Frauen-Tischtennis: Nur ein Sieg fehlt Niestetal noch zum Titel

Anna-Lena Scherb

Niestetal. Der SC Niestetal marschiert in der Frauen-Tischtennis-Oberliga weiter von Sieg zu Sieg. Auch im Auswärtsspiel bei der TSG Oberrad hatte der Sportclub keine Probleme und schlug die Gastgeberinnen deutlich mit 8:1.

Beide Mannschaften mussten ohne ihre Nummer 1 antreten. Für Morbitzer bekam Scherb ihren vierten Einsatz, womit sie sich festgespielt hat.

Schnell setzte sich der Sportklub nach den Doppeln (Klee/Ciepluch und Moor/Scherb) sowie den Spitzeneinzeln (Sophia Klee und Ekaterina Moor) mit 4:0 ab. Anna-Lena Scherb blieb es vorbehalten, den Gastgeberinnen den Ehrenpunkt zu überlassen, sodass Janina Ciepluch beide Spiele und auch Klee und Moor ihre zweiten Einzel für sich entschieden. Ein Sieg fehlt nun noch zum Titel.

Reserve setzt sich 8:5 durch

Gegen Rennertehausen kam der ungeschlagene Tabellenführer SC Niestetal II in der Tischtennis-Hessenliga beim 8:5 Sieg zunächst schwer in die Partie. Beide Doppel (Wenzel/Küntzel und Scheiding/Groß) gingen zunächst an die Gäste. Doch beide Spitzenspielerinnen des Sportclubs ließen in ihren Einzeln nichts anbrennen und holten alle sechs Punkte. Auch Julia Groß entschied im hinteren Paarkreuz beide Spiele für sich. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.