Die Gegner bloß nicht unterschätzen

WITZENHAUSEN. Zum Rückrundenstart in der Tischtennis-Verbandsliga der Damen bekommt der MTV Unterrieden mit Gastgeber TTC Richelsdorf einen dicken Brocken vorgesetzt. Deutlich leichter dürfte die Aufgabe für den TTV Uengsterode in der Bezirksliga gegen den Tabellen-Vorletzten Richelsdorf III sein.

Verbandsliga Damen

Richelsdorf - Unterrieden (Heute, 20 Uhr). Der Tabellenachte aus Unterrieden tritt beim Fünften an und muss mit gehörigem Widerstand rechnen. Dass dies kein leichtes Spiel für die Gäste werden wird zeigen die Vergleiche aus der Vergangenheit. Es gab schon mehrere knappe Niederlagen für das MTV-Quartett.

In Unterrieden erinnert man sich aber noch gern an den 8:5-Erfolg aus dem zurückliegenden Vergleich. Zwar mussten sich die MTV- Spielerinnen gegen TTC-Ass Claudia Richter geschlagen geben, aber die größere mannschaftliche Geschlossenheit gab letztlich für Unterrieden den Ausschlag. Unterschätzen dürfen die Gäste den Gegner nicht, reisen jedoch zuversichtlich zum Auswärtsspiel.

Bezirksliga Damen

Uengsterode - Richelsdorf III (Heute, 20 Uhr). Bereits in der Vorrunde feierten TTV-Spitzenspielerin Sabrina Goebel und ihre Mannschaftskameradinnen einen deutlichen 8:3 Erfolg gegen diesen Gegner und sind entsprechend optimistisch, dass es auch im zweiten Saisonvergleich klappt.

Sollten bei den Gästen aber Monika Ries und die ungeschlagene Sonja Popp im Spitzenpaarkreuz zum Einsatz kommen, dann wird die Aufgabe weitaus schwerer. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.