Tischtennis-Kreisklasse: TVG Nentershausen in Philippsthal mit 9:5 bezwungen

Germanen stolpern im Werratal

Er verlor überraschend beide Einzel im vorderen Paarkreuz: Ralf Painczyk, der Spitzenspieler des Tabellenführers TVG Nentershausen. Foto: Walger

Rotenburg. Für die Bezirksliga-Tischtennisspieler des TV Germania Nentershausen ist die 13 keine Glückszahl. Denn im 13. Saisonspiel kassierten sie ihre erste Niederlage. Ausgerechnet beim Abstiegskandidaten CdT Philippsthal riss die imposante Erfolgsserie. Der Spitzenreiter unterlag mit 5:9.

Schuhmann arg vermisst

Es hat sich diesmal bemerkbar gemacht, dass der Gast ohne seine Nummer 2, Arne Schuhmann, antreten musste. Der hatte sich im Dezember einer Knieoperation unterzogen und pausiert noch. Eigentlich hätte es auch ohne ihn zu einem Erfolg der Nentershäuser reichen sollen. Doch die lagen nicht nur nach den Doppeln bereits mit 1:2 hinten, sondern holten vor allem im vorderen Paarkreuz keinen einzigen Punkt. Ralf Painzcyk musste sich Martin Reissig und Niels Gerstendörfer jeweils nach fünf Sätzen beugen, während Dirk Habig gegen beide 0:3 unterlag.

Für die Nentershäuser Punkte sorgten das Doppel Habig/Benisch sowie Ludwig Novak, Ralf Benisch (2) und Maximilian Wiegand.

Allzusehr grämen muss sich der Tabellenführer allerdings nicht. Denn auch sein ärgster Verfolger TTV Weiterode III hat gepatzt. Gegen den Tabellenfünften TTC Röhrigshof gab es eine überraschende 5:9-Heimpleite. Damit bleibt der Vier-Punkte-Vorsprung des Spitzenreiters bestehen.

Im Kampf gegen den Abstieg hat der ESV Ronshausen einen wichtigen Auswärtserfolg gelandet. Er setzte sich beim Viertletzten, den TTF Heringen, mit 9:6 durch. Die Heringer belegen den Abstiegs-Relegationsrang mit nunmehr drei Punkten Rückstand gegenüber dem ESV. Der gewann in Heringen zwar nur eines der drei Eingangsdoppel durch Georg Giese/Michael Sauer. Dafür lief es in den Einzeln rund, jeder Ronshäuser verließ mindestens einmal als Sieger den Tisch. Denn hier punkteten Georg Giese (2), Michael Sauer (2), Sascha Dreer (1), Dr. Dieter Koch (1), Mario Seinhäuser (1) und Ulisse Grasso (1).

Erwartungsgemäß blieb dem TTC Imshausen der erste Punktgewinn der Saison auch am Wochenende versagt. Gegen den Tabellendritten TTC Lüdersdorf II gab es in eigener Halle ein nicht gerade ermutigendes 1:9. Die Gäste setzten mit Phillip Balduf und Luca Pfaff zwei Jugendspieler ein. Beide gewannen ihre Einzel und das gemeinsame Doppel. Die übrigen Punkte der Lüdersdorfer steuerten Michael Patan (2), Ralf Schade, Marius Schade und die Doppel R. Schade/M. Schade und Patan/Hohmann bei. Den Ehrenpunkt für Imshausen errang Dirk Lüdtke, der Marcel Hohmann in vier Sätzen bezwang.

Von Thomas Walger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.