SV Ermschwerd II und MTV Unterrieden in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren nicht gefordert

Duo im Gleichschritt zu klaren Erfolgen

Erfolgreich: Sowohl im Einzel als auch im Doppel punktete Michael Willems für den MTV Unterrieden. Foto: bl

Witzenhausen. Kurzen Prozess machten der SV Ermschwerd II mit dem TTV Neuerode und der MTV Unterrieden mit dem ersatzgeschwächten TTC Albungen II in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren.

Ermschwerd II - Neuerode 9:2. Von dieser Neueroder Mannschaft hatten wir doch mehr Gegenwehr erwartet“, sagte Ingo Meyer nach dem kaum mehr als zweistündigem Vergleich. Er selbst musste Mannschaftskamerad Michael Amend im oberen Paarkreuz ersetzen, erwischte einen sehr guten Tag und setzte sich sowohl gegen Joachim Jung als auch gegen André Ludwig jeweils mit 3:1 durch. Überhaupt keine Mühe hatte Dirk Speck im mittleren Paarkreuz beim 11:8, 11:5 und 11:3 gegen Werner Heinemann.

Beide Punkte gewannen die Gäste erst im fünften Satz durch das Doppel J. Jung/Ludwig und durch Egon Jahn, der sich gegen SV-Ersatzmann Norbert Wenzel behauptete.

Punkte Ermschwerd: Meyer/Horst (1), Geisenberger/Wenzel (1), Heidrich (2), Meyer (2), Speck (1), Geisenberger 1) Horst (1).

Unterrieden - Albungen II 9:0. Viel mehr Gegenwehr hatten die Unterriedener in diesem angekündigten Verfolgerduell von dem Gegner erwartet. Den an Position sechs gemeldeten Edgar Wilhelm mussten die Gäste in diesem Vergleich aber schon an Nummer drei aufbieten und waren mit vierfachem Ersatz chancenlos.

Nach nur 100 Minuten stand das Endergebnis fest. MTV Spitzenspieler Arne Simon und seine Mannschaftskameraden gaben lediglich vier Sätze ab und hatten in jedem Duell den Sieg spätestens im vierten Satz in der Tasche.

Punkte Unterrieden: Simon/S. Blum (1), J. Blum Willems (1), Winkelbach/Gerstenberg (1), Simon (1), J. Blum (1), S. Blum (1), Winkelbach (1), Gerstenberg (1), Willems (1).

Ermschwerd III - Reichensachsen II 8:8. Ausgerechnet gegen den bis dahin noch punktlosen Tabellenletzten reichte es für die Gastgeber nicht zu einem Sieg. Den vergaben Alfred Niemeier und Mitstreiter trotz eines scheinbar sicheren 8:4-Vorsprungs. Vorher hatte der Ermschwerder Tobias Diehl mit 10:12 im fünften Satz gegen Jens Siebert verloren. Später machte es ihm Mannschaftskamerad Norbert Wenzel nach und unterlag gegen Harald Drechsler ebenfalls mit 10:12 im Entscheidungssatz.

Punkte Ermschwerd: Niemeier/Ebel (1), Vogel/Diehl (1), Niemeier (2), Ebel (2), Vogel (1), Wenzel (1). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.