Damen-Tischtennis

TTV braucht Heimsieg: Gottstreu will den Anschluss halten

Wurde zuletzt schmerzlich vermisst: Alina Rölke. Foto: mrß

Hofgeismar. Nach dem vor 14 Tagen nur zu dritt bestrittenen Wochenende mit zwei Auswärtspartien sind die Vorzeichen für die Gottstreuer Damen in der Tischtennis-Verbandsliga diesmal besser.

TTV Gottstreu - Unterrieden (Samstag, 14 Uhr, Sporthalle Gieselwerder). Sehr eng beieinander liegt das Neunerfeld der Verbandsliga auf den ersten sieben Positionen, auf denen nur drei Zähler den Ersten vom Siebten trennen. Auf Position acht liegt Gottstreu auf dem Relegationsrang und könnte bei einem doppelten Punktgewinn den Anschluss wieder herstellen. Voraussetzung für ein solches Ergebnis ist natürlich das Mitwirken der zuletzt schmerzlich vermisste Spitzenspielerin Alina Rölke: die frühere südwestdeutsche Schülerinnen-Meisterin hat das Zeug dazu, auch Unterriedens Nummero Eins, Leukel zu schlagen. Wurde Leukel bislang aus dem Spiel genommen, setzte es für Unterrieden prompt zwei Niederlagen. Eine weitere wollen die TTV-erinnen ihren Gästen auch zufügen, was nochmals einen guten Schub vor dem die Vorrunde abschließendem Aufsteigerduell in Richelsdorf auslösen würde.

Bezirksliga

Ihringshausen II - TV Westuffeln. Beim Tabellennachbarn aus Fuldatal müssen die Westuffelnerinnen bereits heute abend bestehen. Im Siegfall würden die Gäste ihr Punktekonto in den positiven Bereich ausbauen und ihre mit sehr viel Spielerfahrung ausgestatteten Gastgeberinnen in der Tabelle überflügeln, was sich aber alles andere als einfach darstellt. (zvz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.