Tischtennis-Regionalliga: Auedamm meldet sich nach 8:6 im Titelrennen zurück

Gredes Triumph im fünften Satz

Sarah-Carina Grede

Kassel. Die Spielerinnen der Kasseler Spvgg. Auedamm nutzten in der Tischtennis-Regionalliga die Gunst der Stunde. Nachdem der Spitzenreiter 1. TTV Richtsberg völlig überraschend beide Punkte gegen Kleve II liegen ließ, bezwangen die Nordhessinnen den letztjährigen Meister SV DJK Holzbüttgen mit 8:6.

Mit einer geschlossenen und starken Mannschaftsleistung legten die Kasselerinnen durch die beiden Doppelerfolge durch K. Heidelbach/Tschunichin und Engel/Grede bereits den Grundstein für den Gesamtsieg. Zwar mussten gegen die Spitzenspielerin Jongen alle drei Einzel nicht unerwartet abgegeben werden, jedoch behielten sowohl Christine Engel, als auch Sarah-Carina Grede deutlich die Oberhand gegen die gegnerische Nummer zwei.

Diana Tschunichin schlug im hinteren Paarkreuz gleich zweimal und Katja Heidelbach einmal zu, sodass die Spvgg. nach zwei Durchgängen mit 7:3 in Front lag. Im entscheidenden dritten Durchgang machte es Engel durch die überraschende Fünfsatzniederlage noch einmal spannend, denn sowohl Heidelbach, als auch Tschunichin ließen die Gegner auf 7:6 herankommen, sodass die letzte Partie von Grede über Sieg oder Remis entscheiden musste. Nach einem 1:2-Satzrückstand erkämpfte sich die hessische Jugend-Kaderspielerin mit 12:10 den alles entscheidenden fünften Satz. Nach ständigem Führungswechsel ging auch dieser Entscheidungssatz in die Verlängerung, den die Kasselerin am Ende ganz knapp mit 14:12 für sich entscheiden konnte. (nb) Foto:  Schachtschneider/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.