MTV Unterriedens TT-Damen mächtig gefordert

Das große Duell Leukel gegen Bey

WITZENHAUSEN. Trotz des Heimvorteils stehen die Damen des MTV Unterrieden in ihrem letzten Spiel in diesem Jahr in der Tischtennis-Verbandsliga gegen Morschen-Heina vor einer schwierigen Aufgabe. In der Bezirksliga der Damen empfängt das Quartett aus Uengsterode den Bezirksoberliga-Absteiger Ihringshausen II

Verbandsliga Damen

Unterrieden - Morschen-Heina (Samstag, 16 Uhr). Das MTV-Quartett bekommt es morgen mit einem Gegner zu tun, der in der vergangenen Serie noch gegen den Abstieg kämpfte. Die Gäste haben sich aber mit Annabelle Bey an der Spitzenposition enorm verstärkt (bisher 15:5-Siege) stehen mit 8:6-Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und sollten von den Gastgeberinnen keinesfalls unterschätzt werden. Allerdings besitzen die Unterriederinnen mit Bettina Leukel die überragende Akteurin in dieser Klasse, die die Bestenliste mit 17:3-Siegen anführt. Wie in der vergangenen Serie baut der MTV auch auf die mannschaftliche Geschlossenheit, denn Sabine Blum, Kim Brücher und Andrea Schad punkteten zuletzt fast immer.

Bezirksliga Damen

Uengsterode - Ihringshausen II (Samstag, 15 Uhr). Die Leistungen der Uengsteröderinnen in der Vorrunde waren bisher hervorragend, was sich auch im momentanen zweiten Tabellenplatz widerspiegelt.

Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause empfangen TTV-Mannschaftsführerin Kerstin Ringleb und ihr Team nun den Absteiger aus der Bezirksoberliga. Tritt das TTV-Quartett erneut geschlossen auf und punktet auf allen Positionen, dann ist ein weiterer Erfolg durchaus drin. (yfs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.