Tischtennis-Hessenliga: TTC Hofgeismar verlangt Spitzenreiter SVH Kassel alles ab

Gute Leistung nicht belohnt

In Form: Tobias Knittel, Mannschaftsführer des TTC Hofgeismar. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. In der Tischtennis-Hessenliga lieferte der TTC Hofgeismar gegen den Tabellenführer SVH Kassel II ein gutes Spiel an eigenen Tischen ab.

TTC Hofgeismar – SVH Kassel II 5:9 (28:30 Sätze). Als ein so gut wie gleichwertiger Konkurrent, wie es auch das Satzverhältnis aussagt, entpuppte sich der TTC gegen den Meisterschaftsfavoriten. Nach einer 1:0-Führung durch das Doppel Karol Prus-Strowski/Jan Kocab – der den beruflich verhinderten Mario Möller vertrat – verloren die beiden anderen Hofgeismarer Doppel nach 2:1 und 2:0-Satzführung. Das setzte sich auch im ersten Einzel des neuen Hofgeismarer Asses Prus-Strowski fort, der den Ex-Hofgeismarer Marco Hilgenberg nach einem 9:11 im ersten Satz schon mit zweimal 11:4 an die Wand zu spielen schien. Hilgenberg fand jedoch noch zu seinem sicheren Halbdistanzspiel und gewann in einer hochklassigen Partie mit 3:2 Sätzen.

In der Folge überragte auf Seiten der Hausherren, die sich diesmal über einen herausragenden Anhang, der für sehr viel Unterstützung sorgte, freuen konnte, Mannschaftsführer Tobias Knittel. Der kämpfte zunächst Urbanek in fünf Sätzen nieder und spielte im Anschluss die 55-jährige nordhessische Tischtennis-Legende Klaus Scherb mit zunehmender Spieldauer vollkommen an die Wand.

Etwas überraschend am unteren Paarkreuz die beiden Niederlagen von Kocab und Louis Sonnabend gegen Foehl. Beim Stande von 5:8 unterlag hier Sonnabend knapp in fünf Sätzen, was umso ärgerlicher war, weil Kocab am Nachbartisch unmittelbar vor einem Erfolg über Sorger stand. Ein klasse aufspielender TTC Hofgeismar hätte in Bestbesetzung wohl einen Zähler gegen die SVH Kassel herausgespielt und fiebert nun dem nächsten Top-Duell gegen Watzenborn-Steinberg in zwei Wochen entgegen. Punkte: Prus-Strowski/Kocab, Knittel (2), Prus-Strowski und Sonnabend. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.