Im Halbfinale ist Endstation für Westerhof

Northeim. Im Halbfinale des Tischtennis-Regionspokals der Männer unterlag der Bezirksliga-Vizemeister MTV Westerhof dem Göttinger Bezirksklassisten TSV Landolfshausen (dort Platz vier) mit 2:5.

TSV Landolfshausen - MTV Westerhof 5:2. Auf den ersten Blick eine verblüffend deutliche Niederlage des Seriensiegers aus der Bezirksliga, die aber beim zweiten Hinschauen eine plausible Erklärung findet: Während nämlich die Gastgeber mit Norman Wesselowski, Marek Kaufmann und Steffen Schulze ihr bestes Trio aufboten, trat Westerhof mit Götz Lohrberg (spielt in der Serie an zwei), Yoshi Huwe (4) und Martin Heiser (6) sicherlich nicht in optimaler Besetzung an.

Nur Lohrberg und Heiser (jeweils 3:1 über Schulze) punkteten. Am dichtesten dran am dritten Sieg war Heiser beim 12:10, 9:11, 11:9, 8:11 und 3:11 gegen Kaufmann, der in der Bezirksklassen-Rückrundenrangliste des oberen Paarkreuzes immerhin Platz zwei belegt. (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.