Herbach führt Auedamm II zu 7:7 in Oberliga

Lisa Herbach

Kassel. Einen weiteren wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenverbleib sicherte sich die Regionalligareserve der Kasseler Spvgg. Auedamm mit einem 7:7 beim Tabellenzweiten TSV Langstadt II.

Damit verließen die Nordhessinnen erstmals mit einem Punkt Vorsprung die Abstiegsränge in der Tischtennis-Oberliga der Damen.

Beste Kasseler Spielerin war einmal mehr Lisa Herbach, die sowohl alle drei Einzel, als auch ihr Doppel mit Söthe für sich entscheiden konnte.

Neben diesen vier Punkten, steuerten die drei weiteren Nordhessinnen Tanja Mau, Heike Heidelbach und Margret Söthe noch jeweils einen Einzelerfolg hinzu, sodass am Ende ein umjubelter und vor allem überraschender Punktgewinn beim haushohen Favoriten erkämpft werden konnte. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.