Morschen siegt im letzten Heimspiel

Hessenliga: Bey setzt Serie fort

Annabelle Bey

Schwalm-Eder. Tischtennis-Hessenligist TTG Morschen/Heina überzeugte beim 8:2-Sieg im letzten Heimspiel gegen den VfL Lauterbach. Der 13. Saison-Sieg der Morschenerinnen bedeutet für die unterlegenen Mittelhessinnen den Abstieg in die Verbandsliga.

Anfangs zeichnete sich der klare TTG-Erfolg noch nicht ab, denn der 3:1-Sieg von Bey/Bey gegen Schleuning/Hedrich wurde postwendend durch einen 3:1-Sieg des VfL-Top-Doppels Stein/Ruge (3:1 gegen Ellrich/Fitza) egalisiert. Im Spitzenpaarkreuz setzte Annabelle Bey ihre Einzel-Siegesserie gegen Gertrud Ruge (3:0) und gegen Anja Stein (3:1) eindrucksvoll fort. Und ließ sich gegen die Ex-Hombergerin auch von einem mit 4:11 verlorenen Auftakt-Satz nicht aus der Spur bringen, sondern legte drei starke Sätze (11:5,11:6;11:9) nach.

Stein sorgte für Break

Ebenso überzeugend agierte Lisa Ellrich, die mit dem 3:1-Sieg über Gäste-Nummer eins Anja Stein für das wichtige erste Break sorgte und später auch die routinierte Gertrud Ruge in drei Sätzen (11:6,11:7,11:9) gut im Griff hatte.

Härter umkämpft waren die Duelle im unteren Paarkreuz, wo sich Heike Fitza zunächst in vier Sätzen gegen Doris Hedrich geschlagen geben musste, ehe sie gegen Anne-Kathrin Schleuning zu einem 3:1-Erfolg kam. Malena Bey gewann beide Einzel im Entscheidungssatz: gegen Schleuning mit 11:6 und gegen Hedrich mit 11:5. Was ihre Nervenstärke unterstreicht und die persönliche Rückrunden-Bilanz auf 11:8 verbessert. Am 22. April steht nun in Bottenhorn das letzte Spiel der Saison auf dem Programm des Tabellenvierten, der bis auf einen Zähler an den dritten Rang herangerückt ist. (zrh) Foto: Kasiewicz/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.