Hessenligist SV Rennertehausen landet den dritten Saisonsieg

Die Rennertehäuser Doppel sorgten für einen perfekten Auftakt: hier Nina Klaus-Materna und Jessica Engelbach, die in vier Sätzen gewannen. Foto:  Michael Paulus

Rennertehausen. Sie haben es wieder spannend gemacht, die Tischtennis-Damen des SV Rennertehausen. Mit einem 8:4-Sieg kehrten Ernst, Landau und Co. in der Hessenliga aus Heuchelheim zurück.

Damit meldete Rennertehausen den dritten Saisonsieg, und das gegen einen Aufsteiger. Damit kletterte der SVR vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz.

Das Spiel begann gut und beide Doppel gingen nach hart umkämpften Spielen an den SV Rennertehausen. Ute Ernst, Nina Klaus-Materna und Jessica Engelbach bauten den Vorsprung in ihren Einzeln sogar noch aus. Einzig Melanie Landau musste sich Heuchelheims Spitzenspielerin Jessica Wissler (4:11, 8:11, 8:11) geschlagen geben. So stand es nach dem ersten Durchgang 5:1 für Rennertehausen.

Im zweiten Durchgang lief es dann aber nicht mehr so gut für Landau und Co. Dieses Mal konnte nur Nina Klaus Materna punkten und der Vorsprung schmolz auf 6:4 zusammen.

Im letzten Durchgang musste als erstes Ute Ernst an die Platte, sie behielt die Nerven und setzte sich gegen Nadine Weber glatt in drei Sätzen durch und baute den Vorsprung auf 7:4 aus. Das nächste Spiel bestritt Nina Klaus-Materna gegen Heuchelheims Nummer 1 Wissler. Hier setzte sich die an diesem Tag bärenstarke Klaus-Materna nach fünf Sätzen durch und sicherte ihren Farben einen 8:4-Auswärtssieg.(mp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.