Hessenligist unterliegt Horas Fulda 6:9: Zweite Niederlage für TTC Hofgeismar

+
Konzentriert: Matthias Hose holte zwei Zähler im Einzel und punktete an der Seite von Louis Sonnabend.

Mario Möller und Matthias Hose brachten frischen Schwung ins Spiel des Tischtennis-Hessenligisten TTC Hofgeismar, doch unter dem Strich mussten die Zähler doch den Fuldaer Gästen überlassen werden.

TTC Hofgeismar - Horas Fulda 6:9 (24:34 Sätze). Ganz knapp negativ fiel die Bilanz für Tobias Knittel & Co. nach den Eingangsdoppeln aus. Das TTC-Spitzendoppel Knittel/Timo Binder hatte es auf dem Schläger trotz 0:2 Satzrückstand gegen Schneider/Schramm noch zu punkten, zog aber nach dem 10:12 im Entscheidungssatz noch den kürzeren. Gegen die genialen Schläge von Schneider war hier kein Kraut gewachsen. 

So ging es mit einem 1:2 in die Einzeldurchgänge, in denen auf Hofgeismarer Seite Knittel und Binder gegen ihre sehr starken Kontrahenten Oehlmann und Wedertz auf verlorenem Posten standen. Es lief einiges auf eine 3:9 Niederlage heraus, da auch Mario Möller beim Stande von 3:8 gegen den früheren Hessenmeister Michael Schneider klarer Außenseiter war. Doch der Kämpfer Möller blieb auch nach den knapp verlorenen Sätzen Zwei und Drei im Spiel und setzte dem jetzt unbeweglichen wirkenden Schneider mit seinem Vorhandangriff zu. 11:8 und 11:7 lauteten die Ergebnisse der letzten beiden Sätze. 

In der Folge punkteten Louis Sonnabend und der trotz wenig Tischtennis-Praxis sehr stark aufspielende Matze Hose relativ sicher, doch die Niederlage des 17-jährigen Julian Hinz gegen den Routinier Ackermann besiegelte die zweite Hofgeismarer Saisonniederlage.

Punkte: Sonnabend/Hose, Hose (2), Sonnabend, Möller und Hinz. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.