Hessens Tischtennis-Elite schlägt in Bad Hersfeld auf

Mit drei Aktiven ist der Tischtenniskreis Hersfeld-Rotenburg bei den Hessischen Meisterschaften in der Bad Hersfelder Waldhessenhalle vertreten: (von links) Claudia Richter aus Richelsdorf sowie die Lüdersdorfer Nikolas Schade und Tobias Mangold. 3 Fotos: Walger

Kathus. Die Elite des Landes präsentiert sich am Wochenende in Bad Hersfeld: Der Hessische Tischtennisverband hat den SV Kathus mit der Ausrichtung der Hessischen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren A beauftragt.

Der Grund: Die Tischtennisabteilung des Vereins aus dem Bad Hersfelder Stadtteil feiert ihr 50-jähriges Bestehen.

Die Vorbereitungen darauf sind unter der Leitung von SVK-Abteilungsleiter Udo Harasty, Lothar Mielke, Karl Leist und Christoph Bolz seit einigen Monaten im Gange. Los geht es in der Waldhessenhalle am Obersberg am morgigen Samstag um 10.15 Uhr mit den Damen- und Herrendoppeln.

Die Einzel bei Damen und Herren folgen ab 11.10 Uhr. Bei den Herren wird in acht Gruppen um den Einzug in das Viertelfinale gespielt. Sechs Gruppen gibt es im Damenwettbewerb, der um 11.50 Uhr beginnt.

Die Meisterschaften werden tags darauf mit dem Viertelfinale der Damen und Herren ab 9.30 Uhr fortgesetzt. Ab 14 Uhr finden die Endspiele statt.

Die heimischen Vereine werden bei den Damen von Claudia Richter (TTC Richelsdorf) vertreten. Ihre Doppelpartnerin Franziska Schmitz schlägt wie sie in der Verbandsliga auf. Claudia Richter geht gelassen an die Sache ran. Im Einzel wünscht sie sich den Einzug in die K.o.-Runde, aber mehr noch als das gute und sehenswerte Spiele.

Bei den Herren starten für den Tischtenniskreis Tobias Mangold und Nikolas Schade vom starken Bezirksoberligisten TTC 1953 Lüdersdorf.

Die Titelkämpfe bieten den nordhessischen Tischtennisfreunden die seltene Gelegenheit, hessische Spitzenspieler mal vor der eigenen Haustüre zu erleben. Der Eintritt ist frei. (rv/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.