Tischtennis: TTC ist in Besse nur Außenseiter – In Fulda könnte es aber zu einem Punkt reichen

Hofgeismar geht zweimal auf Reisen

Spitzenspieler: Auf Torsten Hofmann ( rechts) und Andrzej Biziorek warten am Wochenende schwere Gegner. Foto: Koch

Hofgeismar. Erneut stark gefordert ist Tischtennis-Hessenligist TTC Hofgeismar: nach der Niederlage in Mittelbuchen bekommt man es nunmehr auch mit dem Top-Meisterschaftskandidaten aus Edermünde-Besse zu tun. Doch bevor der Top-Favorit gegner von Spielertrainer Andrzej Biziorek und Co. ist, müssen die Hofgeismarer nach Fulda. Dort hoffen sie bei Horas Fulda auf einen gesunden Torsten Hofmann und genügend Punkte.

Horas Fulda - TTC Hofgeismar, Besse - TTC Hofgeismar. Natürlich wird für den TTC entscheidend sein, ob und in welcher Verfassung der in Mittelbuchen verletzte Spitzenspieler Torsten Hofmann mit von der Partie ist. Wirkt Hofmann halbwegs einsatzfähig mit, wird Hofgeismar in Fulda mit guten Chancen antreten, etwas mitzunehmen. Horas -Stadtteil von Fulda - schrammte in der vergangenen Saison nur haarscharf aufgrund des besseren Spielverhältnisses am Abstieg vorbei, besitzt mit dem früheren Hessenmeister Schneider aber einen erstklassigen Spitzenspieler und ist personell durch die Rückkehr von Gerk aus Langenselbold stabilisiert.

Besse stellt, auch zu sehen an den TTR-Punktzahlen des Sextette, den wohl aussichtsreichsten Titelaspiranten der Liga. Gleich drei ausländische Gastspieler - zwei von ihnen bereits seit vielen Jahren - halten die Truppe um den inzwischen auch schon 32-jährigen Sponsorensohn Sebastian Pfaff aufrecht.

Den Abstieg aus der Oberliga konnten sie am Ende der vergangenen Saison aber auch nicht verhindern. Nunmehr stieß der nach wie vor sehr spielstarke Stas Blumhardt aus dem Besser Bezirksoberligateam wieder dazu und ersetzt das abgewanderte Talent Bierwirth, unter dem Strich wohl eine Verstärkung für die Gastgeber. Hier hätte wohl auch ein Hofgeismarer Sextett mit einem topfitten Torsten Hofmann nur wenig zu verlieren. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.