Tischtennis-Bezirksmeisterschaften Damen und Herren 

Holger Paulus marschiert ungeschlagen durch das Turnierfeld

+
Den Bezirksmeistertitel im Mixed geholt: Nina Klaus-Materna vom SV Rennertehausen und der frühere Kellerwälder Alexander Abdo.

Battenberg. Hervorragend abgeschnitten haben die Teilnehmer aus dem Heimatkreis Waldeck-Frankenberg bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende vom TSV Laisa in Battenberg durchgeführt wurden.

Dort setzte Holger Paulus vom TTC Ederbergland das erste Highlight: In der Herren-A-Klasse marschierte er ungeschlagen durch die Vorgruppe und schaltete nacheinander Fabian Preis, Michael Buder und Michael Till (alle TTC Ginseldorf) aus – das bedeutete den Titel. Sein Teamkamerad Christian Marschik wurde am Ende der Spiele Sechster, Rustom Sulyman (TTC Kellerwald) beendete den Wettbewerb als Achter.

Bei den Damen A schafften Melanie Landau, Nina Klaus-Materna und Jessica Engelbach vom Hessenligisten SV Rennertehausen den Sprung ins Hauptfeld. Dort zog Melanie Landau gegen Nina Klaus-Materna mit 0:3 den Kürzeren, Jessica Engelbach verlor gegen Melanie Schinköthe vom TTC Elgershausen mit 1:3 Sätzen. Am Ende sprang für Klaus-Materna und Engelbach je ein dritter Platz in der Endabrechnung heraus.

Marina Morozov vom TSV Vöhl musste sich schon in der Gruppenphase gegen Klaus-Materna und Schinköthe (jeweils 0:3) geschlagen geben.

In der C-Klasse Herren schaffte Christopher Zehnich (TTC Ederbergland) es bis in die Vorschlussrunde, konnte sich aber trösten, dort gegen den späteren Sieger Marco Mlynarz (TSV Marbach) verloren zu haben.

Lena Jahn vom Bezirksoberligisten TSV Vöhl überraschte mit dem Titel bei den Damen C. Sie blieb während der gesamten Wettkämpfe unbesiegt. An der Seite von Andrea Eiselt (TTV Korbach) holte sich Lena Titel Nummer zwei im Doppel mit einem 3:1-Sieg gegen Schubert/Lutz (Riebelsdorf/Ginseldorf).

In der Klasse Damen A-Doppel waren die heimischen Starterinnen sogar fast unter sich. Engelbach/Klaus-Materna und Landau/Ernst (alle SV Rennertehausen) qualifizierten sich für das Finale, das Landau/Ernst im „Vereinsduell“ mit 3:0 für sich entschieden.

Die Mixed-Klasse sah sogar mit Landau/Leppin, Morozov/Seipp, Engelbach/Paulus, Jahn/Eller und Klaus-Materna/Abdo fünf von acht heimischen Teams im Viertelfinale. Von denen schafften Engelbach/Paulus (SV Rennertehausen/TTC Ederbergland) und Klaus-Materna/Abdo (SV Rennertehausen/Eintracht Felsberg) den Sprung ins Halbfinale.

Im Endspiel setzten sich Klaus-Materna/Abdo mit 3:1 Sätzen gegen Melanie Schinköthe/Julian Hinz (TTC Elgershausen) durch.  hax

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.