Tischtennis: Zwei Pleiten in der Bezirksklasse

Hümme rutscht ab auf Relegationsplatz

Hofgeismar. Zweimal musste der TSV Hümme in der Tischtennis-Bezirksklasse ran, konnte bei starker Ersatzgestellung aber keinen Zähler ergattern. In Eberschütz verlor die Mannschaft 6:9, dann folgte ein 4:9 in eigener Halle gegen Grebenstein.

VfB Eberschütz - TSV Hümme 9:6, TSV Hümme - Tuspo Grebenstein 4:9 Beide Spiele ohne Normen Christ, Tobias Meier, Michael Fischer und Henning Trottier bestreitend, nützte dem TSV auch die Ersatzstellung wenig, schließlich erwartete der VfB seinen Gast immerhin mit den spielstarken Jokern Christian Stenda und Axel Groß, während bei den Grebensteinern, wie bereits in der Vorwoche, lediglich Benjamin Schild fehlte.

In Eberschütz lagen die Hümmer nach aufopferungsvoller Leistung sogar mit 6:5 in Front, doch dann unterlag Heiko Groß nach 2:0-Führung doch noch gegen David Rode. Das Match kippte.

Hinter Espenau, Westuffeln

Gegen Grebenstein führten Mader & Co. 3:2, doch angesichts der Unterlegenheit ab Position 3 stand man auch hier am Ende mit leeren Händen da.

Die Hümmer sind damit erneut hinter Espenau II und Westuffeln auf den Abstiegs-Relegationsrang zurückgefallen.

Punkte Eberschütz: C. Stenda/A. Groß, D. Rode (2), C. Stenda (2), A. Groß (2), Hoose und G. Stenda.

Hümme: Mader/Peer (2), Groß/Lenzing, Mader (3), Peer (2) und Groß (2).

Grebenstein: Hartmann/Kellner, Dornemann/Plaue, Hartmann (2), Kellner (2), Dornemann, Plaue und Kurban. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.