Tischtennis: Hessenliga-Herren erwarten Horas – Harleshäuser Reserve in Steinheim gefordert

Ihringshausen schon wieder im Einsatz

Voll bei der Sache: Klaus Scherb will mit der SVH-Reserve alles geben, um Punkte zum Klassenerhalt zusammeln. Archivf oto: Hofmeister

Kassel. Einige heimische Tischtennismannschaften in Hessen- oder Verbandsliga wie die Männer des TSV Ihringshausen bestreiten bereits ihr drittes Spiel der noch jungen Saison. Andere wie die Frauen des SC Niestetal III kommen zum ersten Einsatz. Ein Überblick.

Hessenliga Männer

Zum dritten Match innerhalb einer Woche erwartet Aufsteiger TSV Ihringshausen in der Herren-Hessenliga (Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Eichhecke) den FV Horas Fulda. Die Osthessen sind ein unbeschriebenes Blatt, da sie bisher noch keine Partie bestritten haben. Der TSV wird es auch diesem Gegner so schwermachen, beide Punkte zu entführen.

Nach dem gelungenen Saisonauftakt des Aufsteigers SVH Kassel II gastiert die Oberligareserve mit Routinier Klaus Scherb beim TFC Steinheim (Samstag, 18.30 Uhr). Um auf dem Weg zum Klassenerhalt Punkte zu sammeln, wollen die Kasseler wieder mit voller Kapelle antreten. Steinheim verlor zum Auftakt mit 4:9 gegen Höchst/Nidder.

Hessenliga Frauen

Für die Drittligareserve der Kasseler Spvgg. Auedamm hängen die Trauben im ersten Auswärtsspiel der Frauen-Hessenliga bei Tabellenführer TSV Heuchelheim hoch (Samstag, 18 Uhr). Der Gastgeber entschied beide bisherigen Spiele für sich, die Kasselerinnen starteten mit einem Sieg und einer Niederlage. Verbandsliga Männer

Zum zweiten Saisonspiel empfängt Aufsteiger SC Niestetal in der Herren-Verbandsliga den TTC Lax Bad Hersfeld (Samstag, 18 Uhr, Gemeindeturnhalle Heiligenrode). Nach guter Vorstellung trotz der knappen Niederlage beim Mitfavoriten TSV Breitenbach hoffen die Niestetaler auf den ersten Punktgewinn.

Verbandsliga Frauen

Die dritte Damenmannschaft des Sportclub Niestetal empfängt zu ihrem ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Verbandsliga den TTC Schönstadt (Sonntag, 14 Uhr, Gemeindeturnhalle Heiligenrode). Die Gegnerinnen trotzten der dritten Mannschaft der KSV Auedamm zuletzt ein 7:7-Unentschieden ab. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.