MTV Unterriedens TT-Damen chancenlos

Klare 2:8-Niederlage und Leukel verletzt

Richtsberg. Als zu stark erwies sich Spitzenreiter TTV Richtsberg II für die Tischtennis-Damen des MTV Unterrieden in der Verbandsliga. Bei der deutlichen 2:8-Niederlage musste MTV-Spitzenspielerin Bettina Leukel im zweiten Einzel wegen einer Muskelverletzung aufgeben, nachdem sie gegen Nadine Ludwig bereits den ersten Satz gewonnen hatte.

„Selbst mit Bettinas noch möglichen Punkten hatten wir das Ergebnis nur erträglicher gestalten können. Richtsberg ist einfach eine Top-Mannschaft“, zollte auch MTV-Sprecher Stefan Blum dem Gegner Anerkennung. Ihr erstes Einzel hatte Bettina Leukel gegen Richtsbergs Nummer zwei Rabea Becker in vier Sätzen verloren, nachdem sie zuvor an der Seite von Sabine Blum im Doppel erfolgreich gewesen war.

Der einzige Erfolg der Gäste im Einzel ging auf das Konto von Sabine Blum. Sie brachte das Kunststück fertig, mit 3:2 gegen Nadine Ludwig die Oberhand zu behalten. Für die Spitzenspielerin der Gastgeberinnen war es erst die zweite Saisonniederlage.

Nach dem 8:6-Erfolg des Eschweger TSV in Richelsdorf rutschte der MTV Unterrieden nach sechs von acht Vorrundenspielen auf den drittletzten Tabellenrang ab und steht in diesem Jahr noch vor zwei bedeutsamen Spielen daheim gegen den SV Unshausen (5. Dezember) und am 12. Dezember ebenfalls an eigenen Tischen gegen den Vorletzten KSV Auedamm III. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.