Überraschung in der Tischtennis-Verbandsliga

TTC Burghasungen feiert klaren Sieg gegen Spitzenreiter aus Niestetal

+
Machte die Sensation perfekt: Steffen Plaß holte den letzten Punkt beim völlig überraschenden Sieg von Burghasungen gegen Spitzenreiter Niestetal. 

Wolfhagen. Überraschung in der Tischtennis-Verbandsliga: TTC Burghasungen gewann gegen den Tabellenführer aus Niestetal. In der Bezirksliga spielte Rengershausen gegen Naumburg.

Da reibt sich der Außenstehende Tischtennisfreund doch ungläubig die Augen: Der TTC Burghasungen hat den Tabellenführer aus Niestetal sensationell mit einer 9:2 Niederlage wieder auf den Weg nach Kassel geschickt. Das sind natürlich die unerwarteten Punkte, die am Ende den Ausschlag darüber geben, dass der TTC die Klasse sicher halten sollte. 

„Gegen den Tabellenführer SC Niestetal passte heute wirklich alles“, kommentierte Peter Krug anschließend das Spiel. Nicht belohnt für eine tolle Leistung wurden die Naumburger in Rengershausen. Am Ende stand eine Punkteteilung, die Naumburg im Kampf um den Klassenerhalt nicht wirklich weiter bringt.

Verbandsliga

TTC Burghasungen - SC Niestetal 9:2. Ein unglaublicher Sieg des TTC Burghasungen. Und dann auch noch in dieser Höhe. Die beiden einzigen Einzel, die der TTC an diesem Tag abgab, waren hauchdünne Niederlagen im fünften Satz. Niestetal hätte an diesem Tag auch mit 0:9 auf den Heimweg gehen können. Zum Spiel: Bereits nach den Eingangsdoppeln zeichnete sich ab, dass etwas geht. 

Alle drei Doppel gingen an den TTC. Es folgten vier Einzelsiege durch T. Rettberg, Plaß, C. Rettberg und Krug in Folge. Im hinteren Paarkreuz legte Uffelmann zur schier unglaublichen 8:0-Führung nach. Ein sensationelles 9:0 war greifbar, aber Walter verlor gegen Oliv trotz hoher Führung knapp im fünften Satz. Nachdem sich Rettberg Klee beugen musste, holte der glänzend aufgelegte Steffen Plaß den Siegpunkt.

Bezirksliga

Tuspo Rengershausen - TSV Eintr. Naumburg 8:8. Als Matthias Botsch und Kai Lachmann den fünften Satz des Schlussdoppels verloren hatten, konnte sich auf Naumburger Seite wohl keiner über die Punkteteilung freuen. Denn das dürfte am Ende wohl keinem der beiden Teams wirklich helfen. Beide Mannschaften bleiben mit jeweils acht Pluspunkten auf den Tabellenplätzen neun sowie zehn und damit auf beiden direkten Abstiegsplätzen. 

Zum Spiel: Leider brachte die taktische Umstellung der Doppel nicht den gewünschten Erfolg. Nach dem 1:2 in den Eingangsdoppeln sah es schon nach einem bitteren Abend für die Naumburger aus, da sie mit 2:5 in Rückstand gerieten. 

Nach kämpferisch überzeugender Leistung ging es mit einem 8:7 in das Schlussdoppel, welches nach 0:2-Rückstand noch fast gedreht wurde, im fünften Satz aber mit 8:11 an den Gegner ging. Sehr souverän agierten am dritten Paarkreuz Winzig und Steier die alle vier Punkte verbuchen konnten. Für Naumburg: Rabanus/Herget, Botsch, Winzig und Steier (je 2), Rabanus.

Vorschau

TSV Hümme - SV Nothfelden. Donnerstag 20 Uhr. In der Vergangenheit blieb der SVN gegen den Gastgeber zwar immer siegreich, jedoch sind Spiele gegen Hümme kein Selbstläufer. 

Es ist wieder erhöhte Wachsamkeit und eine geschlossene Mannschaftsleistung von Nöten, will Nothfelden am Ende beide Punkte dem eigenen Konto gutschreiben und somit die gute Ausgangsposition in Sachen Aufstiegsrelegation beibehalten. (zbv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.