Deutschlandpokal: Tischtennis-Ass gewinnt alles – Tom Schmidt mit Hessen Vierter

Klee trumpft abermals auf

Eine Klasse für sich: Sophia Klee gewann mit Hessen souverän beim Deutschlandpokal. Foto: Steinbrenner

Kassel. Sie ist nicht zu stoppen: Sophia Klee hat beim Deutschlandpokal der Schülerinnen in Dinklage ihre eindrucksvolle Saisonbilanz im Trikot des Hessischen Tischtennis-Verbandes fortgesetzt und blieb auch bei der fünften Bundesveranstaltung in Serie ungeschlagen.

Die Regionalligaspielerin des SC Niestetal gewann mit Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim), Natalie Gliewe (TV Bürstadt) und Ayumu Tsutsui (TTC GW Staffel). „Wir wollten ganz oben auf dem Siegerpodest stehen. Das haben wir geschafft“, frohlockte die 13-Jährige. Klee hatte maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg, denn die Deutsche Schülermeisterin gewann jedes Einzel und im Doppel an der Seite von Bondareva.

„Nach meiner Verletzung am Handgelenk hatte ich keinen so hohen Anspruch an mich selbst. Dass ich alle Spiele trotzdem gewinnen konnte, freut mich natürlich sehr.“ Selbst die stärksten Gegner aus Bayern im Halbfinale sowie Baden-Württemberg im Endspiel wurden mühelos 4:1 geschlagen.

Alles andere als gut gelaunt zeigte sich Tom Schmidt. Der Oberligaspieler des SVH Kassel verpasste mit der männlichen Auswahl den Sprung auf das Podium denkbar knapp. Zusammen mit Fanbo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Jannik Xu (TTC Seligenstadt) und Adam Janicki (Gießener SV) unterlagen im Halbfinale dem Titelverteidiger und späteren Zweiten Niedersachsen 2:4. Schmidt verlor sowohl gegen Cedric Meissner als auch gegen Tobias Hippler (beide TuS Celle).

Im Spiel um den dritten Platz unterlag das von Verbandstrainer Peter Engel betreute Quartett 3:4 gegen Baden-Württemberg. Schmidt siegte nach einer starken Leistung beim Stand von 1:1-Unentschieden gegen Sven Hennig (Freiburg) und behauptete sich auch im Doppel an der Seite von Meng in fünf Durchgängen gegen Alexander Gerhold (NSU Neckarsulm) sowie Sven Hennig.

Die Bronzemedaille hatte der Kasseler dann selbst nach zwei Niederlagen seiner Mitspieler in der Hand, musste sich jedoch überraschend Pekka Pelz (TTC Bietigheim-Bissingen) 1:3 beugen.

Von Marco Steinbrenner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.