Dr. Krutzinna triumphiert nach Zeitspiel

Lars Hartung

Witzenhausen. Energische Gegenwehr lieferte der SV Ermschwerd III dem Favoriten TTC Albungen II in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren, musste sich nach 3:40 Minuten aber mit 4:9 geschlagen geben. Kampflos zum Sieg kam der TTV Dudenrode, da Gegner SV Reichensachsen II nicht antrat.

Albungen II - Ermschwerd III 9:4. Viele Vergleiche wurden erst im fünften Satz entschieden, wobei Dr. Christian Krutzinna gegen seinen Albunger Kontrahenten Heiko Zeuch sogar erst nach einem Zeitspiel ab dem zweiten Satz mit 3:2-Sätzen erfolgreich war. In seinem zweiten Einzel hatte der Ermschwerder allerdings Pech und verlor gegen Edgar Wilhelm in der Verlängerung des fünften Durchgangs.

Punkte Ermschwerd: Ebel/Dr. Krutzinna (1), Dr. Krutzinna (1), Wenzel (1), Karlmann (1).

Hessisch Lichtenau II - Ermschwerd II 4:9. Nach einem 2:2-Zwischenstand gewann der Spitzenreiter fünf Einzel in Folge und war dann nicht mehr aus der Erfolgsspur zu bringen. Ganz stark trumpfte bei den Gastgebern allerdings Spitzenspieler Lars Hartung auf. Er gewann beide Einzel gegen Michael Amend und Christoph Heidrich und siegte zusammen mit Daniel Nickel auch im Doppel gegen Amend/Speck. Den vierten Lichtenauer Punkt steuerte Dominic Bätzel bei.

Punkte Ermschwerd: Heidrich/Eyrich (1), Meyer/Horst (1), Heidrich (1), Meyer (2), Speck (2), Eyrich (1), Horst (1).

Wendershausen - Unterrieden. Die Begegnung wurde nach Abstimmung beider Mannschaften schon am Donnerstag verlegt. Das ausgefallene Spiel zwischen dem MTV Unterrieden und dem TV Hessisch Lichtenau II wird am kommenden Freitag, 5. Februar, um 20 Uhr in Unterrieden nachgeholt. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.