Tischtennis-Oberliga: Heimspiele gegen zwei Aufsteiger

Legt die SVH nach?

Am Wochenende wieder zweimal gefordert: Kassels David Gallina. Foto: Fischer

Kassel. Nach dem grandiosen Start der SVH Kassel mit zwei Siegen stehen an diesem Wochenende zwei Heimspiele für den Tischtennis-Oberligisten in der Sporthalle Harleshausen an. Am Samstag treffen die Harleshäuser Akteure um David Gallina und Niklas Hilgenberg dabei zunächst ab 18 Uhr auf den VfR Fehlheim. Tags darauf erwarten die Kasseler ab 14.15 Uhr den NSC Watzenborn-Steinberg,

Die Gäste aus dem Bensheimer Stadtteil Fehlheim schafften als Zweiter der Hessenliga Süd den Aufstieg in die Oberliga, mussten jedoch bei ihrer Premiere eine 4:9-Niederlage beim favorisierten TTV Stadtallendorf einstecken. Der VfR hat sich mit Nitin Thiruvengadam aus Indien verstärkt. Der in der indischen Rangliste an Position sieben liegende Angriffsspieler, unter anderem Gewinner der US Jugend-Open 2009, wird in der Oberliga neben dem bärenstarken Andrej Bondarev im vorderen Paarkreuz aufschlagen. Daher können die Zuschauer mit Tischtennis auf hohem Niveau rechnen.

Watzenborn ist der zweite Aufsteiger aus der Relegation, der jedoch im Gegensatz zu Fehlheim in unveränderter Aufstellung das Abenteuer Oberliga angeht. Die Pohlheimer verfügen über gut eingespielte Doppel.

Auedamm II spielt

In der Frauen-Oberliga erwartet die Regionalliga-Reserve der KSV Auedamm am Sonntag ab 11 Uhr den TTC Langen II. Der TTC, der in der vergangenen Saison gerade noch den Ligaerhalt sicher stellte, wurde durch Ellen Smolka aus der eigenen Regionalliga-Mannschaft verstärkt und startete mit zwei deutlichen Siegen in die Spielzeit. Deshalb müssen die Kasselerinnen schon alles geben, um etwas Zählbares zu verbuchen. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.