Tischtennis: Leimsfelder Talente im Schnelldurchgang besiegt

Lehrstunde für RW

In ihrem Einzel klar unterlegen: Bezirksmeisterin Marietta Bläse. Foto: Kasiewicz

Riedstadt Crumstadt. Bei ihrem ersten Auftritt auf Landesebene konnten die Schülerinnen von RW Leimsfeld wertvolle Erfahrungen sammeln. Und staunen. „Sind die gut“, entfuhr es Marietta Bläse, als sie die gegnerischen Spielerinnen vor dem Viertelfinale des Tischtennis-Hessenpokals beim Einspielen an den Platten in Crumstadt zum ersten Mal unter die Lupe nehmen konnte. Womit sie richtig lag, denn das Frielendorfer Bezirkspokalsieger-Team musste sich anschließend im Schnelldurchgang mit 0:4 der TTG Vogelsberg Herbstein/Lanzenhain beugen.

Dabei gingen alle drei Einzel sehr deutlich an die mit ihrem Schülerinnenteam in der Jugend-Hessenliga spielenden und deutlich älteren Mittelhessinnen. In der Auftaktpartie unterlag Jennifer Aigenser mit 0:3-Sätzen gegen deren Top-Akteurin Vicky Jöckel. Nicht besser erging es Eva Fennel gegen Elisa Mest und schließlich blieb auch Marietta Bläse ohne Satzgewinn gegen ihre Kontrahentin Luisa Eckert. „Unsere Spielerinnen hatten große Probleme mit der Annahme der ungewohnt gefährlichen Aufschläge“, stellte Burkhard Fennel fest, der gemeinsam mit Werner Bläse als Coach Rückendeckung gab.

Die war nötig, weils Leimsfelderinnen, mit Eltern und Großeltern als Unterstützung angereist, von der lautstarken Begeisterung in der Halle nicht unbeeindruckt blieben. Das zeigte sich etwa im abschließenden Doppel, das Fennel/Aigenser in drei Sätzen (2:11, 4:11, 4:11) gegen Eckert/Staubach verloren.

„So deutlich wie wir auf Bezirksebene überlegen waren, waren wir hier auf Hessenebene unterlegen“, lautete Fennels Fazit. Immerhin froh darüber, „dass die Mädchen trotz der klaren Niederlage keinesfalls deprimiert wirkten.“ Stattdessen soll diese Lehrstunde als Motivation dafür dienen, im Training fortan nun noch eine Schippe draufzulegen. (zrh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.