Hessenliga

Nur Leis punktet

Thilo

Felsberg. Im dritten Saisonspiel kassierte Tischtennis-Hessenligist TSV Eintracht Felsberg seine erste Niederlage. Die fiel mit 1:9 gegen den TTC Höchst/Nidder überraschend klar aus. Und war der Klasse des neuen Tabellenzweiten geschuldet. „Auch mit Dirk Heimel hätten wir nicht gewinnen können, zu stark agierten die Gäste mit einem überragenden Peter Rohr an der Spitze“, hielt sich bei Eintracht-Kapitän Thilo Leis der Frust in Grenzen.

Zumal er selbst mit seinem 3:2 (12:10 im fünften Satz)-Sieg über Pierre Kohlstätter, für den Ehrenpunkt sorgen konnte. Im Doppel jedoch vergab Leis mit Thomas Jung beim 2:3 im vierten Durchgang gleich vier Matchbälle. Ebenfalls erst im Entscheidungssatz unterlagen Zimmermann/Imberger gegen Kohlstätter/Kinner, während Tonn/Kuhn gegen das stärkste Gästeduo Rohr/Sommer chancenlos waren (0:3).

In den Einzeln verpassten Thomas Jung (2:3 gegen Kinner) und Jörg Kuhn (2:3 gegen Scherer) die Möglichkeit zur Ergebniskosmetik. Am Spitzenbrett blieben Andy Zimmermann und Philipp Imberger gegen Ex-Zweitligaspieler Peter Rohr ohne Satzgewinn wie auch Philipp Tonn gegen Jäger sowie Imberger gegen Sommer. (zrh) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.