Tischtennis: Burghasungen besiegt Richtsberg in der Verbandsliga - Bezirksligist Nothfelden verliert Kellerduell in Lohfelden

Ligaerhalt rückt nach 9:2-Erfolg näher

Punktete für Burghasungen: Tobias Rettberg feierte mit dem TTC einen 9:2-Heimsieg. Foto:  Hofmeister

Wolfhagen. Tischtennis-Verbandsligist Burghasungen machte mit dem 9:2-Heimsieg gegen Richtsberg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Für Nothfelden indes sind die Chancen auf den Verbleib in der Bezirksliga nach der Niederlage in Lohfelden stark gesunken.

Verbandsliga

TTC Burghasungen - TTV Richtsberg Marburg II 9:2. Eindrucksvoll Revanche für die 6:9-Vorrundenniederlage konnten Mario Löhle, Peter Krug & Co. gegen die nachplatzierten Marburger nehmen. Ein Faustpfand hatten die Gastgeber durch drei sicher gewonnene Doppel zu Beginn, unter anderem im Brüderduell Rettberg/Rettberg gegen Feußner/Feußner. Danach gelangen Löhle und Krug wichtige Zähler am Spitzenpaarkreuz, auch gegen den starken Heidergott.

Insgesamt eine tolle Leistung der Burghasunger, die fast wie aus einem Guss auftrumpften und die Chancen auf den Klassenerhalt um einiges erhöhen konnten.

Punkte: Löhle/Krug, Rettberg/Rettberg, Plass/Walter, Löhle (2), Krug (2), Tobias Rettberg und Plass.

Bezirksoberliga

TSV Eintracht Naumburg Naumburg - SC Niestetal 1:9. Vor dem Abstiegsthriller in Korbach an diesem Freitag, schafften die Naumburger es gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter die 0:9-Höchststrafe, die es noch in Niestetal im Hinspiel hinzunehmen galt, zu vermeiden. Matthias Rabanus sorgte für den Ehrenpunkt gegen Oldie Schuwirth, doch auch ansonsten konnten die ohne Botsch angetretenen Naumburger einige Satzgewinne bejubeln.

Bezirksliga

TSV Wenigenhasungen - Niestetal II 7:9, Auedamm Kassel - TSV Wenigenhasungen 9:2. Zwei doch enttäuschende Leistungen für den Viertplatzierten aus Wenigenhasungen. Dabei ging das Team um die Brüder Lars und Matthias Pflüger im Heimspiel zunächst mit 6:2 in Führung, doch dann war der Schwung wie abgeschnitten. Erst Routinier Manfred Werner konnte das vorzeitige Aus gegen Damen-Joker Stefanie Scheiding vermeiden. Den Punkt für ein Unentschieden verpassten dann aber Pflüger/Pflüger in einem nur bis Ende des dritten Satzes umkämpften Schlussdoppel gegen Lange/Schuwirth.

Tags darauf war der TSV gegen die derzeit in Bestform spielenden und auch in Bestbesetzung auflaufenden Kasseler chancenlos.

Punkte: Pflüger/Pflüger (2), Kleinhans/Richter, Arnold/Werner, L. Pflüger, M. Pflüger, Kleinhans, Arnold und Werner.

FSK Lohfelden - SV Nothfelden 9:6. Ein für die Nothfeldener enttäuschendes Ergebnis im Match der beiden Kellerkinder. Vielleicht vorentscheidend bereits der Rückstand aus den einleitenden Doppeln, denn am hinteren Paarkreuz war für den SVN gegen die sehr ausgeglichen besetzten Gastgeber von vorne herein wenig zu erwarten gewesen. Spitzenspieler Uwe Wagner beendete seine kleine Krise mit sehr sicheren Erfolgen über Albers und Schader. Insgesamt hat Nothfelden nur noch geringe Möglichkeiten, den Relegationrang zu erreichen.

Punkte: Wagner/Kissling, Wagner (2), Bielefeld, Kissling und Teppe.

Bezirksklasse 4

TSV Eintracht Naumburg II - TuSpo Waldau 7:9. Eine großartige Leistung der Naumburger gegen das Spitzenteam aus dem Kasseler Ortsteil. Die Gäste traten zwar leicht ersatzgeschwächt an, doch eine zwischenzeitliche 6:4-Führung mit einem überragend aufspielenden Thomas Winzig (Siege über Ruhland und Kökert) konnte niemand erwarten. Unglücklich kämpfte Robert Jakob, der zwei Matchbälle erspielte und doch unterlag. Kai Lachmann konnte dann zumindest das Schlussdoppel ermöglichen, wo Winzig/Lachmann gegen das Einserdoppel des Tabellendritten aber auf verlorenem Posten standen. Punkte: Feiler/Groß, Winzig (2), Lachmann (2), Feiler und Groß. (zvz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.