Tischtennis-Bezirksliga Frauen: FC steigt ab  

Lindau. Dass das Gastspiel der Lindauer Tischtennisspielerinnen in der Bezirksliga nur ein Jahr dauerte, ist durchaus etwas unglücklich.

Noch Anfang Februar lag - mit bis dahin 6:4 Rückrundenpunkten - klar der Kurs Klassenerhalt an, auch wenn der FC beim 7:7 gegen den TTC Herzberg II (nach einer 6:2-Führung!) einen Punkt liegengelassen hatte.

Schwarze Serie

Dennoch schien mit den 12:18 Punkten nach dem zweiten Rückrundenremis - das 7:7 bei Torpedo Göttingen III blieb in sechs Rückrunden-Versuchen der einzige Auswärtszähler - fast alles in trockenen Tüchern. Doch dann gab es aus den letzten fünf Begegnungen bei 16:40 Spielen keinen einzigen Zähler mehr.

Damit entpuppte sich das Remis gegen Herzberg II nachträglich als der entscheidende Punktverlust, denn der FC musste am Ende punktgleich (je 12:28) mit Esplingerode und Herzberg II aufgrund der Spieledifferenz (-42 gegen -32 beziehungsweise -30) den Weg zurück in den Kreis antreten.

In der Rückrunde setzte der FC fünf Spielerinnen ein, von denen Johanna Monecke einmal für Susanne Iben einsprang.

Die Rangliste

1. Sandra Aschoff 25:1 Siege (Bilanzwert: 10.357), … 8. Susanne Oppermann 18:8 (7.617) … 20. Ricarda Wächter 10:13 (5.016) … 34. Susanne Iben 9:13 (3.106) … 44. Stefanie Jünemann (alle Lindau) 8:18 (1.451). Ein FC-Schwachpunkt waren mit 6:13 Siegen die Doppel: 1. Anja Brasche/Maria Rahlfs (TSV Seulingen) 9:0, … 10. Susanne Oppermann/Ricarda Wächter 5:5 … 21. Susanne Iben/Stefanie Jünemann 1:4 und 23. Jünemann/Johanna Monecke (alle FC Lindau) 0:4.

In die Kreisligasaison gehen die Lindauerinnen mit dem selben Personal, welches auch die Bezirksliga bestritt. (zdz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.