Vereinsvertreter stellen auf dem Tischtennis-Kreistag in Dudenrode die Weichen für die kommende Spielzeit

104 Mannschaften starten in die Saison

Hohe Ehrung: Für seine 50-jährige Aktivität als Schiedsrichter wurde Werner Käse vom TSV Trubenhausen mit der HTTV-Schiedsrichterverdienstnadel in Gold ausgezeichnet. Von links Hilmar Komorowski, Friedel Lenze, Werner Käse und Kreiswart Thomas Freitag. Foto: yfs

DUDENRODE. Die Beteiligung der Aktiven an Tischtennis-Kreismeisterschaften und an den Ranglistenspielen geht immer mehr zurück. Ihre Enttäuschung über dieses fehlende Interesse der heimischen Spielerinnen und Spieler brachten Kreiswart Thomas Freitag und Kreissportwart Reiner Schröder beim Tischtennis-Kreistag in Dudenrode zum Ausdruck.

Bei der Zusammenkunft der Vereinsvertreter machte Kreiskassenwart Harald Stöber in seinem Bericht deutlich, dass die finanzielle Situation im Tischtennis-Kreis Werra-Meißner aufgrund der Anstrengungen des Vorstandes weiterhin positiv ist. Einsparungen sollen auch künftig nicht zu Lasten der Jugendarbeit gehen.

Kreiswart Thomas Freitag berichtete über die Aktivitäten mit dem Nachwuchs, wie die Besuche eines Bundesligaspiels in Mühlhausen und dem Tischtennis-Pokalfinale in Fulda. „Beide Veranstaltungen hatten eine große Resonanz. Wir werden auch weiterhin ähnliche Veranstaltungen besuchen, um den Jugendlichen den Spaß am Tischtennis zu vermitteln“, so der Kreiswart.

Allerdings muss vor der neuen Runde wieder ein neuer Kreisjugendwart gefunden werden, nachdem Christian Brücher dieses Amt aus persönlichen Gründen auf dem Kreisjugendtag zur Verfügung stellte. Kreiswart Thomas Freitag machte klar, dass er nur im Amt bleibt, wenn sich ein neuer Jugendwart zur Verfügung stellt. „Ohne Jugendwart ist der Spielbetrieb in den Nachwuchsklassen nicht gewährleistet“, so Freitag.

104 Teams gemeldet

In Dudenrode wurden zudem die Weichen für die kommende Saison gestellt. Bei den Erwachsenen gehen in der nächsten Serie 84 Mannschaften an den Start. Sieben Teams spielen in der Kreisliga der Damen. Dies bedeutet einen leichten Anstieg von zwei Mannschaften.

Im Nachwuchsbereich ist die Zahl bei 20 gemeldeten Mannschaften um vier Teams leicht gesunken. „Wir konnten alle Klassen wieder gut bestücken“, zeigte sich Kreissportwart Reiner Schröder recht zufrieden. Neu ist ab der Saison 2015/2016, dass auch in der 2. Kreisklasse mit Vierer-Mannschaften gespielt wird. Nach Zustimmung der Klubvertreter sollen ab der neuen Punkterunde die Rückrundenspielpläne bereits zu Saisonbeginn veröffentlicht werden. (yfs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.