SV nach 4:9 nicht mehr Titelanwärter

Witzenhausen. Der SV Ermschwerd kommt in dieser Saison in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren einfach auf keinen grünen Zweig. In der als Schlüsselspiel apostrophierten Begegnung beim Aufsteiger und Tabellenführer TTC Albungen kassierten Rolf Gebhardt und seine Mannschaftskameraden mit dem 4:9 bereits die vierte Niederlage und haben sich damit aus dem Kreis der Titelanwärter verabschiedet.

„Die Spiele waren härter umkämpft, als es das Endergebnis aussagt“, bewertete SV-Sprecher Michael Tusch die Duelle auf teilweise hohem Niveau und toller Stimmung in der Albunger Halle. Für den Höhepunkt aus Gästesicht sorgte gleich im ersten Einzel Michael Wiesendorf mit seinem Viersatz-Sieg gegen Nico Beck. Auch Rolf Gebhardt gewann dann klar gegen Karl Simon. Michael Tusch hatte gegen Timo Beck sogar die zwischenzeitliche 5:2-Führung auf dem Schläger, da Teamkamerad Heiko Blessmann gegen Maik Krengel schon gewonnen hatte.

Nach einer Führung im fünften Satz unterlag der Ermschwerder aber noch mit 8:11, und fortan gelang den nun punktlosen Gästen nichts mehr. Auch Michael Wiesendorf musste gegen Karl Simon noch mit 9:11 im fünften Satz passen.

Punkte Albungen: N. Beck/Simon (1), Görke/Nießner (1), N. Beck (1), Simon (1), T. Beck (2), Krengel (1), Görke (1), Nießner (1).

Punkte Ermschwerd: Wiesendorf/Blessmann (1), Gebhardt (1), Wiesendorf (1), Blessmann (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.