Tischtennis-Kreistag: Schiedsrichter müssen in Südhessen eingesetzt werden – Zimmersrode ausgezeichnet

Bei der Nachwuchsarbeit passiert etwas

Ola

Morschen. Mit Gastgeber TTG Morschen/Heina ging der Tischtennis-Kreistag 2015, zu dem 50 Vereinsvertreter angereist waren, im Morschener Gemeinschaftshaus ruhig über die Bühne. Mut macht vor allem die Talenteförderung.

Kreiswart Hans-Joachim Voigt (Dorla) bedauerte den bitteren Abstieg des TSV Besse aus der Oberliga in die Hessenliga, dem jedoch mit den Damen der TTG Morschen/Heina und TSV Eintracht Felsberg auch zwei Hessenliga-Aufsteiger entgegen stehen. „Dass wir keinen Oberligisten mehr im Kreis haben, wird sich auf die Schiedsrichter-Einsatzmöglichkeiten negativ auswirken“, schilderte Schiedsrichter-Chef Werner Schwarz (Wabern) ein Dilemma. Denn die Unparteiischen müssen nach Verbandsvorgabe mindestens drei Einsätze pro Saison nachweisen, um nicht auf die Inaktivitätsliste gesetzt zu werden. Was für Vereine, die ihr Schiri-Soll nicht erfüllen, Strafzahlungen zur Folge hätte. Einen Ausweg bieten derzeit nur zeit- und kostenintensive Einsätze in Südhessen.

Über positive Entwicklungen im Nachwuchsbereich berichteten Kreislehrwart Ola Einarsson (Gudensberg) und Kreisjugendwart Alexander Rauer (Zimmersrode). Der Talentfördertag war ein Erfolg und auf Bezirksebene gibt es wieder Mut machende Resultate. Für vorbildliche Nachwuchsarbeit wurden der TuS Zimmersrode, der mit 240 Punkten seinen Spitzenrang verteidigte, sowie SC Neukirchen (223), TTC Todenhausen (218), TTG Morschen/Heina (158) und der TSV Röhrenfurth (116) ausgezeichnet. Die vom Kreisvorstand beantragte Reform des Spielsystems (Nachwuchsklassen mit Dreier-Teams) fand keine Mehrheit. Es wird weiter nach dem Braunschweiger System gespielt, wobei die Kreis-Jugendklasse mit 15 Teams stark überbesetzt ist. Ein Antrag des TSV Spangenberg mit Vierer-Mannschaften in der 2. Herren-Kreisklasse zu spielen, fand dafür aber keine Zustimmung.

Gesucht wird für die Ausrichtung der Nachwuchs-Bezirksendrangliste (11./12. Juni 2016) im Schwalm-Eder-Kreis noch ein Ausrichter. Der TuS Zimmersrode erklärte sich bereit, in der Herren-Bezirksklasse aus der Gruppe 7 in die unterbesetzte Gruppe 8 zu wechseln.

In der 3. Kreisklasse wird in der Saison 2015/16 in drei Gruppen gespielt. Der nächste Kreistag wurde für den 25. J uni 2016 nach Michelsberg vergeben. Fotos: nh

Von Reinhold Döring

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.