Hessenliga: Morschen/Heina könnte Durchmarsch schaffen – Felsberg chancenlos

Bey nicht zu bezwingen

Könnte mit ihrer Mannschaft sogar den Durchmarsch schaffen: Morschen/Heinas Heike Fitza.

Schwalm-Eder. Der Traum vom Durchmarsch geht weiter. Die Frauen vom Tischtennis-Hessenligisten TTG Morschen/Heina verdrängten nach dem 8:4 den TSV Beuern vom zweiten Tabellenplatz. Die Männer vom TSV Eintracht Felsberg waren im Heimspiel gegen Hofgeismar chancenlos.

Hessenliga-Nord Herren:

TSV Eintracht Felsberg – TTC Hofgeismar 2:9. Der nordhessische Rivale bleibt ein Angstgegner der Felsberger. Imberger/Zimmermann verloren mit 0:3 gegen Hofmann/Biziorek, Leis/Kuhn mit 1:3 gegen Sonnabend/Binder und Jung/Hoyer ebenfalls in vier Sätzen gegen Schröder/Knittel. „Dass wir alle drei Doppel verlieren, ist äußerst selten“, kommentierte Thilo Leis den Fehlstart. Der TSV-Kapitän musste im Top-Paarkreuz beide Einzel abgeben. Zunächst mit 0:3 (6:11, 10:12, 14:16) gegen den stark agierenden Torsten Hofmann und später mit 2:3 (8:11, 8:11, 11:2, 12:10, 4:11) gegen Andrzej Biziorek.

Gegen den Spielertrainer des TTC hatte zuvor Philipp Imberger mit 3:2 (11:9, 8:11, 9:11, 17:15, 11:5) für den ersten Einzelgewinn der Edertaler gesorgt. Der zweite ging auf das Konto von Andy Zimmermann, der im mittleren Paarkreuz Tobias Knittel mit 3:2 (10:12, 11:7, 12:10, 10:12, 11:4) bezwang. Doch die knappe 2:3-Niederlage von Alexander Hoyer gegen Louis Sonnabend brachte anschließend die Eintracht endgültig auf die Verliererstraße. Zumal Thomas Jung (1:3 gegen Schröder) und Ersatzmann Jörg Kuhn (0:3 gegen Binder) passen mussten. Zuletzt erwischte es Imberger mit 1:3 gegen Hofmann.

Hessenliga-Nord Damen:

TTG Morschen/Heina - TSV Beuern 8:4. Bis zum 3:3 stand das Duell mit den Mittelhessinnen auf Messers Schneide. Während Bey/Bey mit 3:1 gegen Klitsch/Fina gewannen, mussten sich Ellrich/Knierim mit dem gleichen Resultat gegen Weber/Dietz geschlagen geben. Auch der erste Einzeldurchgang verlief völlig ausgeglichen, wobei auf TTG-Seite Annabelle Bey (3:0 gegen Weber) und Heike Fitza (3:0 gegen Fina) auftrumpften, während Lisa Ellrich (0:3 gegen Dietz) und Malena Bey (2:3 gegen Klitsch) gratulieren mussten.

Die Vorentscheidung brachte der zweite Durchgang, in dem die Bey-Schwestern jeweils 3:0-Siege feierten. Erster Knackpunkt war dann auch der Erfolg im Zweier-Vergleich von Lisa Ellrich in vier extrem engen Sätzen (11:9, 12:10, 13:15, 11:9) gegen Antje Weber. Endgültig zu Gunsten der TTG neigte sich die Waage, als Heike Fitza nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 (12:10 im 5. Satz) gegen Johanna Klitsch triumphierte. Damit führten die Gastgeberinnen 7:3, so dass anschließend Fitzas 2:3-Niederlage gegen Dietz kaum ins Gewicht fiel. Denn Annabelle Bey war an diesem Tag nicht zu bezwingen, gewann auch ihr drittes Einzel (3:1 gegen Klitsch) und sicherte den Gesamterfolg. (zrh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.