Niederlage für SV Ermschwerd: Ohne Gebhardt bei Besse II nichts drin

Christian Brücher

Besse. Ohne den erkrankten Spitzenspieler Rolf Gebhardt kassierte der SV Ermschwerd die erste Niederlage in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren und musste sich beim Meisterschaftsfavoriten TSV Besse mit 4:9 geschlagen geben.

„Leider musste Michael Wiesendorf aus dem mittleren Paarkreuz nach oben aufrücken sonst wäre durchaus ein knapperes Resultat drin gewesen“, meinte SV-Sprecher Michel Tusch. Er unterlag nach einem 0:2-Satzrückstand und toller Aufhojagd gegen Beinhauer doch noch mit 9:11 im fünften Satz. Ähnlich erging es Sven Blessmann, der nach großem Kampf gegen Routinier Dirk Mayer mit 2:3 den Kürzeren zog.

Punkte Ermschwerd: Wiesendorf/Blessmann (1), Müller/Tusch (1), Brücher (1), Müller (1). (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.