Tischtennis-Oberligist am Samstag gegen Langen – Auedamm in Watzenborn gefordert

Niestetal empfängt Spitzenreiter

Punktet jetzt für den SC Niestetal: Katharina Morbitzer, die mit ihrem Team auf Tabellenführer Langen trifft. Foto: Malmus/nh

Kassel. Auedamm hat am Wochenende ein Auswärtsspiel in der Tischtennis-Regionalliga vor der Brust, Niestetal empfängt in der Oberliga den Tabellenführer. Der Überblick:

REGIONALLIGA

Auf Wiedergutmachungsfahrt begeben sich die Regionalligafrauen der Kasseler Spvgg. Auedamm am Wochenende zum NSC Watzenborn-Steinberg (Samstag, 18 Uhr). Nach den vier Siegen zum Saisonauftakt und der ersten Niederlage im letzten Spiel in Richtsberg wollen die Kasselerinnen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Diana Tschunichin wird aufgrund ihrer Verletzung die Mannschaft noch nicht unterstützen können. Gegen das Schlusslicht aus Mittelhessen sollten jedoch auch ohne Bestbesetzung beide Punkte mit nach Kassel genommen und die Tabellenführung verteidigt werden können.

OBERLIGA

Der SC Niestetal empfängt am Samstag ab 18 Uhr in der Gemeindeturnhalle in Heiligenrode den verlustpunktfreien Tabellenführer TTC Langen II zu seinem zweiten Saisonspiel. Der TTC, der in der vergangenen Saison gerade noch den Ligaerhalt sicherstellen konnte, hat sich mit Ellen Smolka aus der eigenen Regionalligamannschaft verstärkt und trumpfte mit drei Siegen zum Saisonbeginn mächtig auf. Aber auch der Sportclub, der zum Auftakt ein 8:0 gegen Langstadt II hinlegte, konnte sich mit Katharina Morbitzer im vorderen und Ekaterina Moor im hinteren Paarkreuz wesentlich verstärken, sodass zusammen mit Sophia Klee und Anna-Lena Scherb eine ebenbürtige Konkurrenz an die Tische geht. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.