TT-Oberliga: Sportclub trumpft zuhause auf

Niestetal II feiert Kantersieg

Anna-Lena

Kassel. Die Wiedergutmachung ist dem SC Niestetal II nach der unnötigen Niederlage vom letzten Wochenende gelungen. Diesmal in Bestbesetzung fertigte der Tischtennis-Oberligist die TTF Oberzeuzheim in 100 Minuten mit 8:0 ab.

Dabei ging nur eine Partie über die volle Distanz und alle weiteren Spiele in drei beziehungsweise vier Sätzen an die Nordhessinnen. Schorstein/Klee und Wenzel/Scherb im Doppel sowie Vanessa Wenzel, Anna-Lena Scherb (je 2), Jana Schorstein und Julia Klee (je 1) sorgten für den Kantersieg.

Herren-Hessenliga

Dem TSV Ihringshausen ist beim TFC Steinheim mit 9:5 der zweite Saisonsieg gelungen. In den vier Stunden gingen acht der 14 Partien über die volle Distanz von fünf Sätzen, von denen sechs der TSV für sich entschied. Jonas Wollenhaupt/Drexler und Reimann/Diaz-Breitenstein im Doppel sowie David Pravych, Stefan Reimann (2), Daniel Drexler (2), Antonio Diaz Breitenstein und Jörg Wollenhaupt erzielten die Punkte.

Herren-Verbandsliga

Der TSV Breitenbach erkämpfte sich trotz heftigem Wiederstand im Derby beim Schlusslicht TSV Ihringshausen ein 9:6. Dabei überzeugte das vordere Paarkreuz mit Mies und Bublitz, die alle vier Einzel und das Doppel für sich entschieden. Drei Punkte aus zwei Spielen holte der SC Niestetal. Dabei knöpften er dem Tabellenführer TSV Marbach mit 8:8 überraschend den ersten Punkt ab und schlugen einen Tag später im Derby Burghasungen 9:6.

Damen-Verbandsliga

Was der KSV Auedamm III verwehrt bleibt, ist dem SC Niestetal III im vierten Anlauf gelungen. Mit 7:7 gegen den TTC Schönstadt holte der Sportclub den ersten Punkt der Saison. Dagegen unterlag Kassel in ihrem dritten Spiel beim MTV Unterrieden 3:8 (nb) Foto: Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.