Tischtennis-Oberliga: Eintracht zweimal vorn

SC Niestetal problemlos zum 8:2

+
Sarah Grede

Kassel. Ohne große Probleme holte sich der SC Niestetal mit einem 8:2-Sieg in der Tischtennis-Damen-Oberliga zwei Punkte beim Tabellenschlusslicht SG DJK Hattersheim und verteidigte souverän die Tabellenspitze.

Lediglich die bereits im ersten Satz des ersten Einzels angeschlagene Jana Schorstein musste den Gastgeberinnen die beiden Ehrenpunkte überlassen, sodass zunächst die Doppel von Rölke/Scherb und Schorstein/Klee als dann auch die Einzel von Vanessa Rölke, Anna-Lena Scherb und Sophia Klee je zweimal deutlich an die Niestetalerinnen gingen.

Der GSV Eintracht Baunatal hatte am Wochenende gleich drei Begegnungen auszutragen. Zunächst wurde beim Mitaufsteiger TLV Eichenzell ein knapper 8:6-Sieg eingefahren, wo Burdasova/Neumann (1), Katja Burdasova (3), Sarah Grede (3) und Julia Ruhnau (1) die Siegpunkte erringen konnten. Im zweiten Spiel wurde der TTC Langen mit 8:4 bezwungen. Hier zeichneten sich Grede/Burdasova mit einem Doppelerfolg sowie Sarah Grede mit drei, Katja Burdasova mit zwei und Julia Ruhnau ebenfalls mit zwei Einzelerfolgen aus.

Im dritten Spiel gab es dann eine 3:8-Niederlage gegen Darmstadt. Nach ausgeglichenem Doppel mit einem 3:0-Erfolg durch Grede/Burdasova setzte sich Sarah Grede zunächst mit einem knappen Fünfsatzsieg durch. Dann aber kassierte Katja Burdasova ihre erste Saisonniederlage. Nachdem Julia Ruhnau nach einer 2:0-Satzführung ihr erstes Einzel noch abgeben musste, war die Vorentscheidung gefallen.

Trotz Gegenwehr konnte im Anschluss nur noch Burdasova in ihrem zweiten Einzel für die Eintracht punkten. Zu ihrem ersten Oberligaeinsatz kam Katharine Farber, die jedoch ihrem hohen Trainingsrückstand noch Tribut zollen musste. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.