Damen holen zwei Siege – GSV 7:7

Niestetal springt auf Platz eins der Oberliga

Ekaterina Burdasova

Kassel. Die Tischtennis-Damen des SC Niestetal haben sich mit zwei Siegen einen Spieltag vor der Winterpause an die Tabellenspitze der Oberliga gesetzt. GSV Eintracht Baunatal II erkämpfte ein 7:7-Unentschieden beim bisherigen Spitzenreiter TTC Lampertheim.

Niestetal gewann gegen DJK SG Blau-Weiß Lahr kampflos. Beim TTV Richtsberg gewann der SC 8:6. Dabei holten Rölke/Scherb im Doppel und Vanessa Rölke sowie Sophia Klee in den Einzeln die Punkte zum 3:3. Anschließend setzte sich der Sportclub durch die beiden Einzelerfolge von Anna-Lena Scherb und wiederum Rölke im zweiten Durchgang vorentscheidend zur 5:3-Führung ab. Der letzte Durchgang brachte dann keine Überraschung mehr, der Gesamtsieg für den SC war perfekt.

GSV mit starker Leistung

Beim bisherigen Spitzenreiter TTC Lampertheim erkämpfte sich der GSV ein verdientes 7:7-Unentschieden. Zu Beginn gab es einen 4:0-Start. Ruhnau/Neumann gewannen dabei ihr erstes Saisondoppel. Auch Grede/Burdasova im Doppel sowie beide im anschließenden Einzel ließen die Hoffnungen steigen, etwas Zählbares bei den Südhessen mitzunehmen.

Das hintere Paarkreuz der Gastgeber verkürzte auf 2:4, wobei Julia Ruhnau eine 2:1-Satzführung noch abgab. Konnten Sarah Grede und Ekaterina Burdasova (Foto) ihre ersten Einzel für sich entscheiden, so gaben beide ihre zweiten Einzel (Burdasova 10:12 im Fünften) überraschend ab.

Genauso überraschend kam der Viersatzsieg von Ruhnau gegen die starke Köfler. Pech hatte Gabriele Neumann, die mit 10:12 im Entscheidungssatz den 5:5-Ausgleich hinnehmen musste. Im dritten Durchgang setzten sich erwartungsgemäß die Spielerinnen des vorderen gegen das hintere Paarkreuz zum 7:7 durch. (nb) Foto: Fischer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.