Tischtennis-Oberligist gewinnt drei Partien

Niestetalerinnen sind Tabellenführer

Lisa Herbach

Kassel. Mit zwei knappen 8:6-Siegen gegen TLV Eichenzell und TSG Oberrad, sowie einem klaren 8:3-Erfolg beim engsten Konkurrenten TTC Salmünster eroberten die Tischtennis-Frauen des SC Niestetal erstmals die Tabellenführung in der Oberliga und wurde vorzeitig Herbstmeister – , bei noch einer auszutragenden Partie am nächsten Wochenende in Haunedorf.

Der mit fünf Spielerinnen zur Verfügung stehende Kader der Niestetalerinnen rotierte in den drei Begegnungen. Sophia Klee (mit einer Bilanz von 6:2) und Anna Lena Scherb (3:5) kamen in allen drei, Katharina Morbitzer (6:0) und Janina Ciepluch (5:0) in zwei und Ekaterina Moor (1:2) und Reservespielerin Jacqueline Häntsch (0:3) in einem der drei Begegnungen zum Einsatz.

Morbitzer/Häntsch, Morbitzer/Ciepluch und Klee/Ciepluch (gegen Oberrad vor mehr als 60 Zuschauern), sorgten für je einen Doppelerfolg in den drei Spielen.

Auch die Regionalligareserve der Kasseler Spvgg. Auedamm hatte gegen die TSG Oberrad mit 50 Zuschauern eine gute Unterstützung, die am Ende jedoch die vor allen Dingen in der Höhe enttäuschende 1:8-Niederlage nicht verhindern konnte.

Neben dem Ehrenpunkt von Lisa Herbach im ersten Einzel hatte nur noch Reservespielerin Sigrid Kaiser, die für Tanja Mau zum Einsatz kam, eine Siegchance bei ihrer knappen Fünfsatzniederlage. Auch Heike Heidelbach und Margret Söthe gingen leer aus. Damit beenden die Kasselerinnen die Vorrunde auf dem neunten Platz. (nb) Fotos:  nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.