Neue Partner in den Doppel-Wettbewerben für den Profi aus Echte

Nils Hohmeier startet am Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft in Chemnitz

+
Nils Hohmeier misst sich am Samstag und Sonntag in Chemnitz mit einigen der besten Tischtennisspieler aus ganz Deutschland. 

Echte – Wenn am Samstag um 10 Uhr die 88. deutschen Meisterschaften in Chemnitz beginnen, wird zum wiederholten Mal auch ein Tischtennis-Profispieler aus Echte in der Box stehen. Nils Hohmeier gehört zum 32-köpfigen Teilnehmerfeld, das um die Goldmedaille im Herren-Einzel kämpft.

Vor einem Jahr in Wetzlar gingen noch 48 Spieler an den Start, von denen 32 in der Gruppenphase gefordert waren. Die Qualifikation ist Geschichte. Ab sofort geht es direkt in der Hauptrunde im K.o-Modus los. Der 22-Jährige ist an Position 15 gesetzt.

Da die Auslosungen sämtlicher Konkurrenzen erst am Freitagabend in der Richard-Hartmann-Halle vorgenommen werden, hält sich Hohmeier bei der Formulierung eines Ziels bedeckt. „Im Einzel möchte ich natürlich schon versuchen, meine erste Partie zu gewinnen“, sagt der Zweitligaspieler des TTC Bad Homburg. „Dann wäre ich im Achtelfinale und der erste große Brocken würde warten.“

Timo Boll (Borussia Düsseldorf) wird es ganz sicher nicht sein, denn der 38-Jährige gewann vor einem Jahr in Wetzlar seinen 13. und gleichzeitig letzten Einzeltitel. Aufgrund zahlreicher Wettbewerbe wird Boll nicht mehr bei der bedeutendsten nationalen Veranstaltung antreten. Das Teilnehmerfeld in Sachsen wird deshalb von Dimitrij Ovtcharov (Fakel Orenburg) angeführt.

In den beiden Doppel-Wettbewerben feiert Nils Hohmeier eine Premiere, denn mit Julian Mohr (Neckarsulm) und Janina Kämmerer (TSV Langstadt) stand er bislang noch nicht gemeinsam am Tisch. Linkshänder Mohr ist als sehr guter Doppelspieler bekannt und gewann bereits mit seinem Teamkollegen Jens Schabacker eine DM-Medaille.

Seine aktuelle Form bezeichnet Hohmeier als ganz gut. „Nach meiner Verletzung habe ich mich wieder in der Liga zurückgemeldet.“ Bis Mittwoch stand in dieser Woche noch ein gemeinsamer Kader-Lehrgang vom Deutschen Tischtennisbund (DTTB) in Frankfurt auf dem Programm. Am Freitag reist der Niedersachse dann aus seiner Wahlheimat Düsseldorf nach Chemnitz.  yms

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.