Nochmals um Punkte im Abstiegskampf

Witzenhausen. Um ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren geht es für den SV Wendershausen zum Abschluss der Hinrunde beim noch sieglosen Tabellenletzten SV Reichensachsen II.

Frieda - Hessisch Lichtenau II (Heute, 20 Uhr). Ermschwerd II - Hessisch Lichtenau II (Samstag, 13 Uhr). Vor zwei ganz hohen Auswärtshürden stehen die Lichtenauer zum Abschluss der Vorrunde. Routinier Marco Weck und sein Team werden aber kämpfen, um vielleicht in Frieda für eine Überraschung sorgen zu können. Kaum möglich wird das beim ungeschlagenen Tabellenführer in Ermschwerd sein.

Reichensachsen II - Wendershausen (Samstag, 15.30 Uhr). Mit einem Achtungserfolg gegen Nesselröden ließen SV-Kapitän Frank Amthauer und seine Mitstreiter aufhorchen. Im abschließenden Spiel der Hinserie sind die Gäste beim Schlusslicht favorisiert.

TTV Oberhone - Unterrieden (Samstag, 16.30 Uhr). Nur der Sieger bleibt in diesem Verfolgerduell dem Tabellenführer aus Ermschwerd auf den Fersen. Die beiden Absteiger aus der Bezirksliga zählen zu den stärksten Mannschaften und liegen auf den vorderen Plätzen. Im Saisonverlauf präsentierten sich die Oberhöner als eine Mannschaft ohne große Schwächen während das MTV- Sextett schon überraschende Niederlagen hinnehmen musste.

Dudenrode - Albungen II (Samstag, 17 Uhr). Der starke Aufsteiger aus Albungen gibt am letzten Spieltag der Vorrunde seine Visitenkarte in Dudenrode ab. Als Tabellenvierter sind die Gäste favorisiert und lehrten schon einigen starken Mannschaften in dieser Klasse das Fürchten. Nur mit dem stärksten Aufgebot ist für Dudenrode eine Überraschung drin. Weiterhin fraglich ist allerdings der Einsatz von Spitzenspieler Florian Schober. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.