Tischtennis-Talent Sophia Klee wird Hessenmeisterin – Bruder Johan siegt im Doppel

Heimische Talente überzeugen: Ohne Niederlage zum Titel

Sie hat sich den Titel gesichert: Die Niestetalerin Sophia Klee wurde in Langenselbold Hessenmeisterin der Jugend, obwohl sie eigentlich noch bei den B-Schülerinnen hätte antreten dürfen. Foto:  nh

Kassel. Super Wochenende für die heimischen Tischtennistalente bei den Hessischen Meisterschaften der Jugend und B-Schüler in Langenselbold. Die eigentlich noch für die B-Schülerinnen startende Zwölfjährige Sophia Klee vom SC Niestetal gelang der Titelgewinn bei der Jugend. Mit einem Satzverhältnis von 21:3 dominierte sie ohne eine einzige Niederlage souverän den Wettbewerb.

Bruder Johan holte sich mit dem Nordenstädter Niclas Lösch den Titel im Doppel. Als Außenseiter gestartet, schalteten sie einen Favoriten nach dem anderen aus und bejubelten am Ende Platz eins. Ganz stark spielte auch Florian Bierwirth vom SVH Kassel bis zum Endspiel auf. Nach einem 0:2-Rückstand in den Sätzen schien das Spiel schon verloren, doch mit nicht nachlassendem Siegeswillen glich er zum 2:2 aus. Lange führte er den entscheidenden fünften Satz an, um dann doch noch dem Favoriten Marco Grohmann zu gratulieren.

Erfreulich war auch der dritte Platz im Doppel für Julia Klee mit ihrer Schwester als Doppelpartnerin. Auch diese Partie ging über fünf Sätze und an die späteren Titelgewinnerinnen verloren. In den weiteren Einzelergebnissen erreichte Julia Klee das Achtelfinale, Miriam Heidelbach und Tabea Bürger (SC Niestetal) spielten achtbar in den Gruppen. Dennis Tschunichin (GSV Eintracht Baunatal), Johan Klee, Leon Wicke (TSV Besse) und Simon Uffelmann (TTC Burghasungen) bei den Jungen scheiterten ebenfalls in ihren Gruppen.

Bestes Ergebnis aus heimischer Sicht bei den B-Schülern am Sonntag war der überraschende dritte Platz im Doppel von Tyler Köllner und Leon Graf, beide noch C-Schüler vom SC Niestetal. Im Einzelwettbewerb erreichte Leon Graf das Achtelfinale. Tyler Köllner und Fabian Reimann (SC Niestetal), Kolja Beck (Tuspo Rengershausen), Vico Generotzky (SV Harleshausen), Tim Milbrandt und Tim Lengemann) beide GSV Eintracht Baunatal) kamen über die Gruppenphase nicht hinaus.

Einige dieser Jungen können sich aber am kommenden Wochenende bei den C- beziehungsweise A-Schülermeisterschaften in Wiesbaden erneut beweisen und um Titel mitspielen. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.