Tischtennis: Der SV Ahlbershausen verpasst die volle Ernte beim Vorletzten

Nur ein Punkt in Gittelde

Northeim. Sein erstes Heimspiel hat der Aufsteiger zur Tischtennis-Bezirksliga, der TSV Langenholtensen II, mit 7:9 gegen Lauenberg verloren. In der Bezirksklasse kam Ahlbershausen beim Vorletzten in Gittelde nur zu einem Zähler. Hammenstedt sammelte auf seinem Weg in die Bezirksliga vier Punkte ein, zwei davon in Ahlbershausen.

Bezirksliga Männer

TSV Langenholtensen II - TSV Lauenberg 7:9. Die Doppelschwäche kostete den möglichen Punkt. In den vier Doppeln punkteten nur Andreas Hansch/Guido Scheer. Das reichte nicht, um die sechs Einzelsiege zu veredeln. Pech hatte Scheer, der sein zweites Einzel mit drei Mal 10:12 abgab. - Einzelsiege: Hansch, Jens Rüttgeroth (2), Michael Lüer und Marcel Mathis (2).

Bezirksklasse Männer

TTK Gittelde-T. - SV Ahlbershausen 8:8. Dass den Ahlbershäusern beim Vorletzten ihre Nummer sechs, Kai Rehbein, fehlte, könnte eine Erklärung für das Remis sein. Rehbeins Stellvertreter Paul Roth blieb ohne Sieg in den Einzeln. Aber auch das 2:3 von Daniel Brekerbohm/Thomas Kranz gegen das zweite Doppel des TTK stand sicherlich ebenso wenig im SV-Fahrplan wie Uwe Melchings 2:3 im ersten Einzeldurchgang. - Punkte: Frank Reimert/Roth (3:0), Brekerbohm, Reimert, Mike Sommer (2), Kranz (2), Melching.

TSV Odagsen - TSV Hammenstedt 7:9. Einmal mehr vertrat beim TSV Hammenstedt Boris Rollheiser den fehlenden Wolfgang Meyer. Und um ein Haar wäre der Tabellenachte für den neuen Tabellenführer (punktgleich mit Dassel II) zum Stolperstein geworden. Nur die Doppel und das starke untere Paarkreuz verhinderten die unangenehme Überraschung. - Punkte für Hammenstedt: Jörg Schlappig/Jürgen Diedam (2) und Michael Mauk/Rollheiser sowie in den Einzeln: Schlappig, Hartmut Bethe, Rollheiser (2), Matthias Reimer und Diedam.

SV Ahlbershausen - TSV Hammenstedt 5:9. Ahlbershausen trat erneut ohne Rehbein an, für ihn spielte Kobbe. Bei Hammenstedt ersetzten Rollheiser und Braun die fehlenden Reimer und Meyer. Nach dem 4:4 holte nur noch Sommer einen Punkt für den SVA. - Brekerbohm/Kranz - Mauk/Rollheiser 3:0, Reimert/Kobbe - Schlappig/Diedam 1:3, Sommer/Melching - Bethe/Braun 1:3; Brekerbohm - Mauk 3:0, Reimert - Schlappig 1:3, Kranz - Diedam 3:0, Sommer - Bethe 0:3, Melching - Braun 3:2, Kobbe - Rollheiser 0:3, Brekerbohm - Schlappig 2:3, Reimert - Mauk 2:3, Kranz - Bethe 1:3, Sommer - Diedam 3:2, Melching - Rollheiser 2:3. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.