Bittere 6:8-Heimniederlage des MTV Unterrieden

Punkte von Leukel und Blum zu wenig

Unterrieden. Mit dem Rücken zur Wand stehen die Spielerinnen des MTV Unterrieden in der Tischtennis-Verbandsliga und belegen nach Ablauf der Vorrunde nur den siebten und vorletzten Tabellenrang. Auf diesen Platz rutschte das MTV-Quartett durch die bittere 6:8-Heimniederlage gegen das Team von Kassel Auedamm III zurück, das durch diesen Erfolg an den Unterriedenerinnen vorbeizog.

„Wenn nur zwei Spielerinnen in einer Mannschaft punkten, dann reicht das einfach nicht“, stellte MTV-Sprecher Stefen Blum nach dieser Heimniederlage fest. Im Gegensatz zum Erfolg vor einer Woche gegen den SV Unshausen fehlte den Gastgeberinnen einfach die mannschaftliche Geschlossenheit, um den Gegner in die Knie zu zwingen. Allein die beiden Solistinnen Bettina Leukel und Sabine Blum konnten es mit ihren gewonnenen sechs Punkten nicht richten, denn auf den hinteren Positionen gingen Kim Brücher und Andrea Schad in ihren Einzeln leer aus und waren zusammen auch im Doppel erfolglos.

Erst zum dritten Mal in dieser Saison setzten die Gäste ihre Spitzenspielerin Julia Reichmuth ein mit der sie schon eine Woche zuvor beim 8:3-Triumph beim Tabellenführer Richtsberg II für Furore gesorgt hatten. Sie verlor zwar gegen Bettina Leukel, punktete aber zweimal.

Punkte Unterrieden: Leukel/Blum (1), Leukel (3), Blum (2). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.