Tischtennis: Erster Sieg für Kasseler Drittliga-Damen – auch Niestetal gewinnt zum Hinrunden-Abschluss

Pure Erleichterung bei Auedamm

So sieht Freude aus: Auedamms Spielerinnen Sarah Grede (links) und Tabea Heidelbach bejubeln ihren Erfolg im Doppel. Foto:  Fischer

Kassel. Große Freude und vor allem pure Erleichterung bei den Tischtennis-Damen der Kasseler Spvgg. Auedamm. Im letzten Spiel der Vorrunde der 3. Liga bezwangen die Nordhessinnen die Kieler TTK Grün-Weiß 6:4. Endlich der erste Sieg. Endlich die ersten Punkte. Tags zuvor erzielte der SC Niestetal das gleiche Ergebnis gegen die Schleswig-Holsteinerinnen. Ein Überblick:

Spvgg. Auedamm

Obwohl die Kasselerinnen auf ihre Nr. 1 Diana Tschunichin verzichten mussten und die Kieler in Bestaufstellung antraten, gingen die Kasselerinnen nach zwei deutlichen 3:0-Doppelsiegen direkt in Führung. Im vorderen Paarkreuz steuerte nur Katja Heidelbach einen Punkt bei. Sarah Grede unterlag zweimal unglücklich in fünf Sätzen. Im hinteren Paarkreuz erwischte Tabea Heidelbach einen Sahnetag und gewann beide Einzel. Reservefrau Lisa Herbach sicherte im letzten Einzel den umjubelten ersten Sieg für Kassel. (nb)

SC Niestetal

Zu den Doppeln musste Kiel noch auf seine Nummer Zwei Hanna Patseyeva verzichten, die erst zu den Einzeln mit dem Zug verspätet angereist kam. So gingen beide Doppel klar mit 3:0 an Niestetal. Eine Führung, die wichtig für den weiteren Verlauf war, denn die Einzel waren dann in der Folge mit 4:4 ausgeglichen. Airi Avameri steuerte wieder zwei Punkte im Spitzenpaarkreuz bei, Tanja Maksimenko hatte keinen guten Tag, wirkte sehr verunsichert und verlor zweimal deutlich. Im hinteren Paarkreuz punkteten Janina Ciepluch und Katharina Morbitzer, hatten jedoch gegen Müller das Nachsehen.

Am Ende der Hinrunde bedeutet das Platz vier für den Sportclub, was laut Manager Uli Kempe klar über den Erwartungen liegt. Airi Avameri wurde mit 17:1 die zweitbeste Spielerin der Hinrunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.