Scheiwein steigert die Zuversicht

Schwalm-Eder. In der Tischtennis-Bezirksoberliga kann der TTV Altenbrunslar/Wolfershausen in Heringen die Tür zur Verbandsliga weit öffnen. In der unteren Region ist der TTC Sebbeterode/Winterscheid unter Erfolgsdruck.

TTC Albungen – TTC Sebbeterode/Winterscheid (Fr. 20 Uhr), SV Ermschwerd – TTC Sebbeterode/Winterscheid (Sa. 20 Uhr). Dem TTC, der vom TuSpo Michelsberg überholt wurde, droht bei seinem schwierigem Restprogramm die Abstiegs-Relegation. Aber TTC-Kapitän Marcel Otto, der mit 9:6-Siegen eine starke Rückrunde spielt, ist dennoch zuversichtlich in Bestbesetzung auch auswärts noch Punkte einfahren zu können: „Drei sollten es sein, damit wir zum Schluss gegen Röhrenfurth ein Endspiel haben.“

RW Leimsfeld – TuS Weißenborn (Fr. 20 Uhr). Die Schwälmer spielen mit Sven Scheiwein, was die Zuversicht steigen lässt. „Wenn es optimal läuft, haben wir eine kleine Chance“, sagt Andreas Achternbosch. Der Tabellendritte aus Weißenborn konnte in der Rückrunde eine beeindruckende Siegesserie hinlegen, musste zuletzt aber mit dem Remis gegen Richelsdorf den wertvollen zweiten Tabellenplatz abgeben.

TV Heringen – TTV Altenbrunslar/Wolfershausen (Sa. 18.30 Uhr). Das TTV-Sextett reist als Tabellenzweiter zum letzten Auswärtsspiel. Die Osthessen stehen trotz ihres tschechischen Ausnahmekönners Dusan Snasal (44:0-Siege) als Absteiger fest. Wenn den Männern um Michael Dittmar der erhoffte Sieg gelingt, ist sogar der Meistertitel noch möglich. Aber zumindest die Verteidigung des Aufstiegs-Relegationsplatz ist noch aus eigener Kraft machbar.

Weiter spielen: TTC Lax Bad Hersfeld II - TSV Röhrenfurth (Sa. 15 Uhr), TTC Lax Bad Hersfeld II – RW Riebelsdorf (So. 11 Uhr). (zrh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.