Tischtennis

SVH Kassel schenkt Spiel in Gießen ab - auch Auedamm III verliert

Verlor mit Auedamm III: Laura Pingel. Foto: Kasiewicz

Kassel. Die Tischtennis-Teams aus der Region hatten nichts zu bestellen. Alle drei Mannschaften verloren ihre Spiele. Die SVH Kassel schenkte ihr Spiel sogar ab.

• Hessenliga Herren: Ob sich die Oberligareserve des SVH Kassel bereits mit dem Abstieg in der Herren Hessenliga abgefunden hat? Zumindest hat der Tabellenletzte (0:8 Punkte) die Reise zum Primus Gießener SV (12:0 Punkte) erst gar nicht angetreten. Nach sportlicher Fairness sah dies jedenfalls nicht aus.

• Hessenliga Damen: Ohne Chance auf etwas Zählbares endete die Hessenligapartie der Kasseler Spvgg. Auedamm III als Tabellenschlusslicht gegen den Tabellenführer KSG Haunedorf. Zu deutlich war die Überlegenheit der favorisierten Gäste bei der 2:8-Niederlage. Nur Dorothee Walther und Hanna Giebl erspielten in einem Fünfsatzkrimi die beiden Ehrenpunkte. Eine Chance auf Ergebniskosmetik hatte Laura Pingel bei ihrer knappen 9:11-Niederlage im Entscheidungssatz.

• Verbandsliga Herren: Mit 3:9 fuhr der TSV Ihringshausen in der Herren Verbandsliga beim verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Eintracht Felsberg seine dritte, jedoch zu erwartende Niederlage ein. Nach einer Nullnummer in den drei Eingangsdoppeln überzeugte Antonio Diaz-Breitenstein, der beide Spitzenspiele im vorderen Paarkreuz für sich entschied. Den dritten Punkt für den TSV erzielte Frank Barth im mittleren Paarkreuz. Pech hatten Wollenhaupt/Bahr im Doppel sowie Christian Kramm und Frank Barth im zweiten Einzel, die allesamt eine 2:0-Satzführung nicht über die Ziellinie bringen konnten. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.