Tischtennis Top 32: Harleshäuser Zweiter

Tom Schmidt, Foto:  Fischer/nh

Niestetal. Gute Ergebnisse erzielten die nordhessischen Tischtennis-Talente beim hessischen Top-32-Turnier, das am Wochenende in Heiligenrode ausgerichtet wurde.

Nachdem in den vergangenen beiden Jahren bereits die Ranglisten der Damen und Herren bzw. der Schülerinnen und Schüler in Niestetal ausgetragen worden waren, maßen sich diesmal die stärksten hessischen Jugendlichen.
Für das beste Ergebnis aus nordhessischer Sicht sorgte Tom Schmidt vom SVH Kassel, der auf Platz zwei hinter Marco Grohmann vom TTV Stadtallendorf landete. Schmidt kassierte im gesamten Wettkampf lediglich zwei Niederlagen. Sein Vereinskamerad Florian Bierwirth kam auf Platz drei. „Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden“, sagte der 16-Jährige, der insgesamt zwar vier Spiele verlor, alle aber jeweils erst im Entscheidungssatz, so dass er aufgrund des besseren Satzverhältnisses im Vergleich zur Konkurrenz am Ende auf dem Treppchen landete und sich wie auch Schmidt für die hessischen Meisterschaften qualifizierte.

Bei den Mädchen war Tabea Heidelbach vom KSV Auedamm mit einem Spielverhältnis von 8:3 Siegen erfolgreichste nordhessische Spielerin. Sie wurde Dritte. Julia Klee rundete das gute Ergbnis mit einem elften Platz ab. „Am zweiten Spieltag musste ich leider die Überlegenheit der südhessischen Spielerinnen anerkennen“, haderte die 17-Jährige, die sich aber gleichzeitig über das starke Abschneiden der Nordhessen freute: „Tabea, Florian und Tom haben schönes Tischtennis gespielt“, lobte die Lokalmatadorin von Ausrichter Niestetal. (ca)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.