Oberligist Hofgeismar ist krasser Außenseiter – Damen von Gottstreu peilen Tabellenführung an

Tischtennis: Schwere Spiele gegen die Spitzenreiter

Hofgeismar. Nur ein schmales Tischtennisprogramm steht am Karnevalwochenende an.

Herren-Oberliga

TTC Hofgeismar - Obertshausen (Sonntag, 14 Uhr, Sporthalle Würfelturmstraße). Ohne Louis Sonnabend und Mario Möller müssen sich die TTC-er dem noch verlustpunktfreien Spitzenreiter entgegen stellen. Im Hinspiel behielten die Mannen aus der Stadt bei Hanau mit 9:3 die Oberhand, wobei TTC-Ass Karol Prus-Strowski verletzt aufgeben musste. Die Aufgab sowohl für ihn gegen die annähernd gleich spielstarken Mähner und Surnin, als auch für das gesamte Hofgeismarer Team gegen eine Mannschaft, die in Bestbesetzung mit sechs Spielern bestückt ist, die einen (TTR-Wert über 2000 haben, sind äußerst anspruchsvoll. Bemerkenswert, dass die Klasse der Gäste dabei ohne osteuropäischen Zukauf Bestand hat.

Neben Prus-Strowski sind Timo Binder am unteren, sowie der sich ausgezeichnet in die Saison hereingespielte Tobias Knittel am mittleren Paarkreuz die Hofgeismarer Hoffnungsträger. Auch Philipp Schröder sollte sich an seine starke Leistung aus der Hinserie erinnern, als er nach fünf Sätzen punktete

Damen-Bezirksliga

TTV Gottstreu - Rengershausen (Freitag, 20 Uhr, Sporthalle Gieselwerder). Das Remis aus dem Hinspiel, auch ohne Spitzenspielerin Silke Rölke erzielt, zeigt, dass es die Gotts-treuerinnen auf dem Schläger haben, an eigenen Tischen und in kompletter Formation dem Spitzenreiter die Grenzen aufzuzeigen. Ein Sieg, egal in welcher Höhe, würde auch die Übernahme der Tabellenführung für die Oberweserdamen bedeuten. (zvz)

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.