Sein großes Ziel ist Berlin

Tischtennis: Nils Hohmeier will sich für deutsche Meisterschaften qualifizieren

+
Rückhand: Nils Hohmeier aus Echte spielt am Wochenende in Duisburg beim Bundesranglistenturnier. 

Echte. Nils Hohmeier muss vor dem Top-48-Bundesranglistenturnier am Wochenende in Duisburg gar nicht lange über seine Zielsetzung nachdenken.

„Ich möchte nach Berlin“, sagt der Tischtennisspieler aus Echte. Um sich für die deutschen Einzelmeisterschaften, die vom 2. bis 4. März in der Bundeshauptstadt ausgerichtet werden, zu qualifizieren, muss der Drittligaspieler des TuS Celle mindestens den 13. Platz in Duisburg belegen. „Ich hoffe, meine guten Leistungen aus dem vergangenen Jahr in Hagen bestätigen zu können.“ Vor zwölf Monaten hatte Hohmeier den neunten Platz belegt. Da die acht Sechsergruppen erst am Freitagabend vor Ort in der Halle ausgelost werden, hält sich der 19-Jährige mit einer exakten Prognose zurück.

Top-Leistung im Pokal

Das Top 48 erfordert eine gute Kondition. Samstag wird zunächst die Vorrunde ausgetragen. Die Erstplatzierten erreichen direkt das Achtelfinale am Sonntag. Für die Zweiten und Dritten besteht noch die Möglichkeit, mit einem Erfolg am Samstagabend in der Zwischenrunde den Sprung unter die Top 16 zu schaffen.

Fest steht aber: Hohmeier befindet sich aktuell in sehr guter Form. Das stellte der U23-Nationalspieler erst am vergangenen Samstag im Pokal-Achtelfinale unter Beweis. Beim Celler 3:2-Erfolg gegen den Zweitligisten Frickenhausen hatte er mit einem mühelosen 3:0-Sieg gegen Konstantinos Angelakis für die wichtige zwischenzeitliche 2:1-Führung gesorgt. Im Viertelfinale trifft Celle nun auf den ambitionierten Erstligisten 1. FC Saarbrücken.

„Wir haben Pokal-Geschichte geschrieben und es als erste Mannschaft aus der 3. Liga geschafft, unter die letzten Acht zu kommen“, strahlt Hohmeier und freut sich bereits auf das Duell mit Saarbrücken. „Das wird ein riesiges Spiel.“ Die Begegnung findet am 20. Oktober in Celle statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.