Bezirksoberliga: Für Hofgeismarer Reserve hat sich aufwand gegen Auedamm gelohnt

TTC II: Sieben Stunden Kampf

Hofgeismar. Sehr lange an den grünen Tischen hielten sich die Sechs der Hofgeismarer Tischtennis-Reserve am vergangenen Wochenende auf. Unter dem Strich lohnte sich der Aufwand, denn man ging mit zwei Pluspunkten am Sonntagnachmittag nach Hause.

Auedamm Kassel -TTC Hofgeismar II 9:7, TTC Hofgeismar II - Stadtallendorf III 9:7. Mit diesen beiden Zählern festigten Mannschaftsführer Daniel Wagner und seine Crew ihren Platz im Mittelfeld und sollten bis zur Weihnachtspause nicht mehr auf die Abstiegsränge abrutschen können. Eine insgesamt doch noch ausreichende Mannschaftsleistung bildete die Grundlage für den Ausgang der beiden Partien, wobei man auch in Kassel, das in Bestbesetzung antrat, beim Stande von 7:7 ganz nahe am Remis war. Herausragend Spitzenspieler Frank Beer, der in seinen vier Einzeln ungeschlagen blieb. Punkte: Beer/Attendorn (3), Wagner/Reitz, Beer (4), Knittel (3), Wetterich (2), Attendorn (2) und Reitz.

Bezirksliga

SVH Kassel III - TTC Calden-Westuffeln 9:0 (27:9 Sätze). Gegen die in sehr starker Besetzung antretenden Kasseler blieb der TTC chancenlos, zumal an der Spitze sich auch der erkennbar gesundheitlich angeschlagene Stefan Englich im Doppel und Einzel in jeweils fünf Sätzen geschlagen geben. Calden-Westuffelns Numero Zwei, Jens Engelbrecht, musste seine Partien aus dem gleichen Grund sogar abschenken. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.