Tischtennis Regionalliga: Niestetal ringt Spitzenreiter 7:7 ab

Sieg knapp verfehlt

Im Einzel gegen Holzbüttgen erfolgreich: Linglan He vom SC Niestetal. Archivfoto: Fischer

Niestetal. Die Tischtennis-Damen vom SC Niestetal haben vor heimischen Publikum in der Niestetaler Schulturnhalle gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer der Regionalliga aus Holzbüttgen 7:7 unentschieden gespielt. Nach den ausgeglichenen Doppeln (Sieg durch Klee/Ciepluch) und den Einzeln mit dem Dreisatzsieg von Sophia Klee und der Fünfsatzniederlage durch Katharina Morbitzer im vorderen Paarkreuz stand es ausgeglichen 2:2.

Janina Ciepluch, Linglan He und Klee konnten dann mit drei Einzelerfolgen auf 5:2 erhöhen und vieles sprach für einen Sieg des Sportclub. Die Spielerinnen vom SV DJK Holzbüttgen drehten aber noch mal auf und gewannen vier Partien in Folge, zwei Spiele davon jeweils glücklich im Entscheidungssatz. Holzbüttgen ging mit 6:5 in Führung. Klee und Morbitzer gewannen die beiden nächsten Spiele und sorgten damit zumindest schon für ein Unentschieden.

Dramatik pur im letzten Spiel des späten Nachmittags. Linglan He führte im Entscheidungssatz schon mit 9:8 Bällen und der Sieg war greifbar nahe. Die Holzbüttgerinnen entrissen jedoch dem Sportclub den doppelten Punktgewinn unter lautstarkem Jubel, denn Scherring siegte gegen He mit 11:9 und glich zur Punkteteilung aus. Einmal mehr in dieser Saison spielte die erst 13-jährige Sophia Klee überragend auf und konnte mit drei Einzelerfolgen und dem Punktegewinn im Doppel mit Janina Ciepluch, vier der erreichten sieben Punkte beisteuern.

Gute Voraussetzungen für das am kommenden Wochenende in Wiesbaden stattfindende Top 24 Turnier der U15 Schülerinnen. (nb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.